Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Erfahrungen mit den verschiedenen Implantaten.
Antworten
hookyberlin
Beiträge: 14
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:35
Wohnort: Berlin

Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von hookyberlin »

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit den verschiedenen Orbitimplantaten und kann über Vor- Nachteile berichten.

Danke Euch im voraus.

Gruß Jörg aus Berlin



Marcy
Beiträge: 186
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von Marcy »

Hallo Jörg,

ich habe in dem Thread "Implantattausch - Guthoff zu DFT" meine Erfahrungen zu jeweils beiden Implantaten beschrieben.

Herzliche Grüße
Marcy



Winnie
Beiträge: 55
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von Winnie »

Hallo Jörg,
erstmal herzlich Willkommen hier!

Bist Du in Kürze betroffen? Magst Du darüber schreiben?

Ich habe eine Walser Plombe seit rund 4 Monaten.
Im Grunde bin ich zufrieden. Allerdings scheint es bei der öfter vorzukommen, dass sich danach ein Sulcus (Loch/Delle) zwischen Augenbraue und Lid bildet. So zumindest auch bei mir. Ein Stück weit konnte der spitzen Occularist das jetzt mit der endgültigen Prothese ausgleichen, aber perfekt ist es nicht.

Recht gut ist in die waagerechte (links/rechts) Mitbewegung der Prothese, da scheinbar die Muskeln sehr gut an der Walser Plombe befestigt werden können. Auch ist sie wohl gut verträglich.

Liebe Grüße
Winnie



hookyberlin
Beiträge: 14
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:35
Wohnort: Berlin

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von hookyberlin »

Hallo Winni, danke für die Antwort. Wo hast du das machen lassen? Welche Klinik?

Ich schreibe gerne darüber, doch gib mir etwas Zeit bis ich wieder in Berlin bin, dort habe ich meinen PC, denn tippen vom Handy ist für mich als Ohnhänder schwierig. Gruß Jörg



hookyberlin
Beiträge: 14
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:35
Wohnort: Berlin

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von hookyberlin »

Hallo Winni, mit den Bildern hochladen ist etwas schwierig. Doch möchte ich euch meine Situation verdeutlichen und versuche es mal mit einem Download Link

https://1drv.ms/u/s!AsR1Fs2nd2lkifxpOQ4bPGrlaG4VBQ hier zum Auge

Und hier zum Händeln der künftigen Augenprothese

https://1drv.ms/u/s!AsR1Fs2nd2lkifxqY9qy0Yi_jQNfxA

Liebe Grüße Jörg



Winnie
Beiträge: 55
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von Winnie »

Ohhh man Jörg ... da hast Du ja echt die volle Packung!

Wie kommst Du klar ohne Hände? Ich stell mich schon ohne Auge an ...

Wenn Du wieder am PC bist, würde mich Deine Geschichte sehr interessieren. Was genau hat denn Dein Auge? So ähnlich sah meines bei dem unbeherrschbaren Glaukom im Sommer aus.

Vorab schon mal: für später ist es (fast) wurscht, welches Implantat Du innen vernäht bekommst. Mit dem hast Du nix mehr zu tun. Das, was Du immer mal raus machen musst, ist die dünne Schale außen drauf, die aus Glas oder Kunststoff sein kann.
Beides würde ich sagen, bekommst Du so nicht alleine raus bzw. dann nicht wieder rein. Ich benutze immer so einen "Sauger" fürs Rausmachen (das kann schon bei "falschem Reiben" rausfallen - von innen nach außen wischen ist gar nicht gut) und es ist schon etwas gefummel, das dann wieder ein zu bekommen.
Blöde Frage ... Wenn Du jetzt was feines längeres im Auge hast, wie bekommst Du das aktuell raus? Hast Du Hilfe im Haus?

Meine Glasaugen-Schale nehme ich nur raus, wenn wirklich mal ein Fremdkörper/Haare oder sowas drin sind. Ansonsten bleibt es, wo es ist, durchaus wochenlang.

Ganz arg bewundernde Grüß, wie Du so klar kommst!
Winnie



hookyberlin
Beiträge: 14
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:35
Wohnort: Berlin

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von hookyberlin »

Hallo Winni,

ich komme ganz gut mit den Prothesen zurecht. Ich bin total selbstständig, koche, fahre Auto, binde mir (auch mit Tricks) die Krawatte selbst- Leider ist meine Frau schon früh erstorben. ....

Ich hatte mit 16 einen Unfall, bei dem beide Hände verloren gingen und das rechte Auge lediert wurde. So ab 48 fing das mit dem Glaukom an, dann kam die Glaukom-OP und jetzt die Netzhautablösung. Linkes Auge ist ok, doch die Lichtempfindlichkeit nimmt rassant zu. Habe Angst um das Gesunde Auge, die Augenärzte meinen es gäbe keine medizinische Indikation für eine Enukleation des rechten Auge. Doch der Zustand wird immer unerträglicher. Es kratzt, beisst, juckt und schmerzt permanent und schaut obendrein noch fürchterlich aus.

Drei Augenärzte kennen sich nicht wirklich mit der Situation aus und können mich nicht beraten. Die Okularisten sagen nur Dermis-Eigenfett, blokein Kunststoff-Implantat wegen der Abstoßung, auch keine Koralle.

Dann die Frage welche Klinik? Ein Wahnsinn, der mich irre macht.

Schlachten werden auf dem Reisbrett gewonnen. Ich möchte im Vorfeld wissen, worauf ich mich einlase, um mögliche spätere Komplikationen weitgehens zu vermeiden, um nicht noch weitere OPs zu generieren. Daher die Frage nach dem Implantat.

Ich bin gut im Erfinden von Arbeitshilfen für mich und daher denke ich, dass ich mit Übung und Einfallsreichtum und mit zusätzlicher Ingenieurskunst sicher dafür eine Lösung finde, denn ich lebe alleine. Der Sauger ist ein guter Ansatz, ich mache es besser!

Ich schreibe gerne auch meine Geschichte ins Forum, auch mit Bildern, doch im Moment blendet mich der Bildschirm sehr. Wenn ich darf, würde ich dich gerne anrufen, falls du Lust und Laune hast. Wenn nicht, ist aber auch ok.

Gruß Jörg



Winnie
Beiträge: 55
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Orbitaimplantate wie z.B. Silikon, Acryl, Hydroxylapatit oder Dermis-Fett-Transplant (DFT)

Beitrag von Winnie »

Hallo Jörg,

wir können gerne mal telefonieren die Tage ;-) Schick mir einfach Deine (möglichst Festnetz) Nummer per PN.

Siehst Du noch irgendwas auf dem Auge?

Wegen der Arbeitshilfen:
Du musst dann irgendwie gleichzeitig das Oberlid anheben und gleichzeitig die Schale drunter schieben, das dann festhalten und unter das Unterlid schieben können.

Du kennst Deine Möglichkeiten besser als ich. Ich kann es mir schon mit einer Hand ehrlich nicht vorstellen.

Die Okularisten, die Dir da raten ... die müssen doch auch die Kliniken kennen, die sowas machen? In meinen Augen sind die Okularisten eh die, die am meisten Ahnung und Erfahrung mit Augenentfernungen haben, die sehen ja den ganzen Tag nix anderes und haben sicher schon alles x mal gehört/erlebt.

Alles Liebe
Winnie



Antworten