Problem mit dem Glasauge seit Augeninfektion

Erfahrungsaustausch zu künstlichen Augen
Antworten
pantasilea
Beiträge: 1
Registriert: So 4. Feb 2018, 19:02

Problem mit dem Glasauge seit Augeninfektion

Beitrag von pantasilea » So 4. Feb 2018, 19:15

Hallo und guten Abend zusammen,
ich trage seit meinem 3. Lebensjahr eine Prothese rechts (Glas), da bei mir auf dieser Seite das Auge schon von Geburt an nicht richtig ausgebildet war. Nur ein Augapfel und eine kleine Iris sind vorhanden, so dass ich eine Halbschale tragen kann.
Vor einiger Zeit hatte ich eine Infektion an diesem Auge, die mit Antibiotikum in Tropfenform behandelt werden musste. Seitdem befinden sich innen im Lid kleinere Narben, was beim Tragen der Prothese schmerzt und sehr unangenehm ist. Bei jedem Blinzeln spüre ich an dieser Stelle ein starkes Reiben. Befeuchtungsgels und -salben bringen leider nur kurzzeitig Linderung.
Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Tip für mich? Kann man diese Narben evtl. "weg lasern" lassen?
Danke für eure Antworten,
pantasilea



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 274
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Problem mit dem Glasauge seit Augeninfektion

Beitrag von Bits&Bytes » Mo 5. Feb 2018, 15:13

Hallo pantalisea,

erst einmal herzlich willkommen im Forum.

Es tut mir leid, dass Du jetzt diese Probleme hast, allerdings kann ich Dir leider keine Hilfe anbieten.

Ich hoffe aber, das andere hier eventuell Rat wissen. Weglasern bei Narben innen unter dem Lid. Spontan würd ich sagen, wie soll das gehen :? weiss es aber nicht. Ist vielleicht doch möglich :o

Ich wünsche Dir alles Gute

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Patient81
Beiträge: 198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Problem mit dem Glasauge seit Augeninfektion

Beitrag von Patient81 » Di 6. Feb 2018, 20:25

Hallo Pantalisea,

auch ich heiße dich herzlich willkommen hier im Forum und kann mich dem Udo nur anschließen.

Vielleicht wäre es aber eine gute Hilfe, wenn du genauer erläutern könntest, was es für Infektionen sind bzw. nähere Informationen über die Umstände. Haben die Ärzte eine Diagnose, wie diese Infektion im Fachjargon näher definiert ist? So können wir, die nicht direkt betroffen sind, sich auch erkundigen oder sich umhören.

Ansonsten drücke ich dir die Daumen und hoffe, dass sich sehr schnell jemand meldet hinsichtlich deinem Anliegen.

Schöne Grüße

Patient81



Antworten