Kunstauge und Zahnarzt

Erfahrungsaustausch zu künstlichen Augen
Antworten
Winnie
Beiträge: 25
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Kunstauge und Zahnarzt

Beitrag von Winnie » Mi 16. Okt 2019, 09:21

Ihr Lieben,

bei mir stand eigentlich eine größere Zahnarztbehandlung an.
Dann kam die Augenentfernung dazwischen.

Nun "traut" sich mein Zahnarzt nicht und will mindestens noch ein halbes Jahr warten, da er meint, das Geschleife und Gezerre wäre ein Risiko. Ist das so? Die OP ist 2 Monate her ...

Schützt Ihr bei solchen Behandlungen Eure Augen? Ich hatte überlegt, mir eine Schutzbrille im Baumarkt zu holen. Oder ist das übertrieben?

Schönen Tag @all
Winnie



Winnie
Beiträge: 25
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kunstauge und Zahnarzt

Beitrag von Winnie » Do 31. Okt 2019, 07:38

Keiner?



Charlotte
Beiträge: 181
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Kunstauge und Zahnarzt

Beitrag von Charlotte » Do 31. Okt 2019, 09:18

Hallo Winnie,

es ist zur Zeit ziemlich ruhig im Forum, aber wenn so gar keiner antwortet ist das ja wirklich blöd...

Ich würde mir um den Schutz des Auges beim Zahnarzt keine Sorgen machen.
Beim Schleifen macht man halt die Augen zu, das ist doch ein besserer Schutz als jede Brille.
Dass dein Zahnarzt 1/2 Jahr warten will, halte ich für etwas übertrieben.
Wenn du im November deine endgültige Prothese bekommst (die vermutlich super aussehen wird :) ) ist deine Augenhöhle gut abgeheilt.
Spricht meiner Meinung nach nichts dagegen dann die Zähne zu behandeln.
Andererseits trägt der Zahnarzt die Verantwortung und wenn er 1/2 Jahr warten will, musst du das wohl akzeptieren.

Ich bin gespannt, was du im November von deiner neuen Prothese berichtest!
Liebe Grüße

Charlotte



Winnie
Beiträge: 25
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kunstauge und Zahnarzt

Beitrag von Winnie » Mo 25. Nov 2019, 08:49

Charlotte hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 09:18
Dass dein Zahnarzt 1/2 Jahr warten will, halte ich für etwas übertrieben.
Wir fangen im Dezember jetzt an. Allerdings will sie trotzdem, dass ich eine Schutzbrille mitbringe. Sie meint, da kann immer mal was Abspringen, gerade beim Kronen runter schleifen und theortisch guckt man genau in dem Moment mal mit offenen Augen ... Ich werde die Tage mal in den Baumarkt gehen. Vielleicht ist es eh gut, eine richtige Schutzbrille auch für das Heimwerken zu haben.

Liebe Grüße

P.s.: Ich trage seither ja auch Brille im Alltag, die eigentlich nicht nötig wäre, und muss sagen: diese ewige Brille Putzerei nervt manchmal schon, zeigt mir aber auch, wie viel "Mist" in Richtung gesundes Auge fliegt.



Antworten