Augenprothese für Kinder

Erfahrungsaustausch für Eltern und Angehörige
Antworten
Nadine
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Nov 2018, 00:01

Augenprothese für Kinder

Beitrag von Nadine » Di 27. Nov 2018, 00:10

Hallo, ich heiße Nadine.
Meine Tochter Emma hat von Geburt an ein microphtalmus mit Katarakt. Sie ist auf der rechten Seite Blind. Uns steht jetzt der 4. Versuch für eine Augenprothese an und wir sind etwas angespannt. Mittlerweile ist Emma 4 Jahre alt. Die erste Prothese bekam sie mit einem Jahr. Wir mussten sie nach einem Tag rausmachen, weil sie Schmerzen hatte und die Augen gar nicht mehr aufbekommen hat. Beim 2 ten mal war es ähnlich und letztes Jahr waren jeden Morgen die Augen total verklebt. Das rein und rausmachen ist jedesmal ganz schlimm für sie, deswegen war sie jetzt noch nie über längere Zeit versorgt. Habt ihr Tipps? Wie fühlt sich eine Prothese an? Kann man sie "vergessen"?



Charlotte
Beiträge: 143
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Augenprothese für Kinder

Beitrag von Charlotte » Sa 1. Dez 2018, 23:33

Hallo Nadine,
herzlich willkommen im Forum!

Ich glaube die meisten von uns werden dir bestätigen, dass man sich so sehr an eine Prothese gewöhnen kann, dass man sie gar nicht mehr spürt.
Man kann sie also wirklich "vergessen", wie du sagst.
Aber die Anfangszeit kann schon schwierig sein, besonders für so ein kleines Kind, das alles nicht so einfach verstehen kann.
Vielleicht hilft dir ein Beitrag von Peggy (mit 3,5 jähriger Tochte) weiter.
Den findest du, wenn du im Augenprothesen-Forum das Thema "Baby, Kleinkind, Kind mit Augenprothese" aufrufst.
Marcy hat da sehr genau beschrieben, wie das unangenehme Reinigen des Auges am besten funktioniert.
Und vielleicht gibt es ja auch noch Tipps von anderen Eltern...

Liebe Grüße

Charlotte



Antworten