Mein zukünftiges Acryl Auge

Ein Kunststoffauge Ihre Erfahrungen und Fragen.
Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Vkcky »

Hallo Olga. Ich kann erstmal nur eines sehen , eine sehr hübscbe Frau !Und Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte ich nicht sagen das du ein Kunstauge trägst. Vielleicht sehe nur ich das so, aber ich finde da wirklich keinen Unterschied. Darf ich mal fragen warum und ob deine KK das Auge übernommen hat? LG. Vicky.
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Dankeschön :-)

Weil ich durch Glas ständige Reizungen hatte und es nicht richtig abheilen konnte.

Die Krankenkasse hat es sofort genehmigt. Man muss nur richtige Gründe haben :-)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Vkcky »

Danke liebe Olga. Dann kam ich das ja beantragen, da ich im Anfang schon mal Glasprothesen hätte, die aber auch bei mir Schmerzen und Steigungen verursacht haben,des öfteren sind sie mir auch runter gefallen, da ich auf dem linken Auge auch sehr schlecht sehe. ,LG. Vicky.
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Hallo zusammen,

ich war die letzten Monate nur eine stille Mitleserin 😄
Ich hoffe euch allen geht es gut ...

Mir geht es soweit gut, der Umzug ist endlich vollbracht und ich kann wieder durchatmen 😎

Was meine Kunststoff Prothese angeht, kann ich nur sagen ich bin immer noch zufriedener wie mit Glas 😊
Dennoch muss ich dazu sagen, dass mein Augenlidrand immer noch ab und zu gereizt ist und ich die Prothese nachts herausnehmen muss. 🙄

Ich bin aber nicht die einzige die nachts ohne Prothese schläft. Ich weiß der Ocularist ratet es immer ab 🙈 Aber wenn es nicht anderster geht, was soll man machen.

Ihr schläft alle mit der Prothese, nehme ich mal an?! 😊

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Sonnige Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Patient81
Beiträge: 247
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Patient81 »

Hallo Olga,

sehr schön, dass du den Umzug vollbracht hast. Das freut mich ungemein für dich.

Ist natürlich schade, dass du, wenn auch "harmlos", Beschwerden hast. Aber wichtig ist, dass deine Augenhöhle reizfrei bleibt. Bitte lass dein enukliertes Auge gut untersuchen und auch regelmäßig. Das kann sonst böse Überraschungen mit sich bringen.

Wäre es vielleicht eine Option für dich, wenn du dein Problem mal der "Deutschen Ocularistischen Gesellschaft" DOG schilderst? Ich meine, nichts gegen deinen Ocularisten, aber vielleicht kann man dir dort eine weitere Idee geben, die wertvoll sein kann. Denn auch du sollst möglichst beschwerdefrei sein!

Zu mir - ich nehme die Augenprothese nachts nicht raus, wobei ich sagen muss, dass ich ein Provisorium habe und die endgültige Prothese erst Ende diesen Monats bekomme. Meine Augenprothese ist übrigens aus Glas bestehend, für die, die es nicht wissen sollten.
Ich hatte ja kürzlich eine Revision der Enukleation. Aber seither alles TOP- TOI, TOI, TOI!


Beste Grüße :P :P

Patient81
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Patient,

ich werde morgen sowieso nochmal in der Augenklinik sein und lass dort mal auf mein enukliertes Auge schauen 😊

Ich habe gelesen was dir passiert ist, hauptsache dir gehts jetzt wieder gut 😊

Ich werde auch hier bei mir in Wiesbaden mal einen Ocularisten ausprobieren der Kunststoff macht. Zu meinem alten sind es 300 km nun 😄

Ich finde es auch sehr schade, dass ich nie beschwerdenfrei bin, auch wenn es kleinere Beschwerden sind 😁

Beste Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Hallo liebe Olga,

ich nehme die Prothese nachts nicht raus, dafür aber mindestens 2-3 mal am Tag zum Reinigen - und das ist wohl auch ziemlich ungewöhnlich??
Ich hab festgestellt, dass mein Auge im Laufe des Tages immer kleiner wird, weil es mehr und mehr verklebt.
Wenn ich es dann saubermache ist es erstmal wieder einigermaßen groß, bis es wieder "zuklebt".
Und auch wenn alle sagen 1 - 2 mal am Tag reinigen ist genug, bei mir ist es eben anders.
So muss wohl jeder schauen, was für ihn das Beste ist.
Mein Okularist hat mir schon angekündigt, dass ich nach einem Jahr eine Acrylprothese probieren kann, wenn ich mit Glas nicht klarkomme.
Ich weiss nur nicht, ob ich dafür dann eine Verschreibung bekomme. Zum Selbstbezahlen wird es mir zu teuer sein.
Aber soweit ist es ja noch nicht.

Ich wünsche erstmal allerseits einen schönen Rest-Sonntag!
Charlotte
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Charlotte,

schilder deinem Augenarzt deine Beschwerden mit der Glasprothese. Ich habe ohne Probleme ein Rezept für Kunststoff bekommen 😊

Ich finde auch, jeder selber soll für sich entscheiden wie oft er die Prothese zum reinigen raus nimmt oder ob man mit oder ohne Prothese schläft. Anfangs habe ich es immer so gemacht wie es mir mein ocularist vorschreibt ... Mit der Zeit habe ich mich aber dagegen entschieden und ich mache es so wie es für mich besser ist.

Ich habe jetzt auch meine Augenhöhle anschauen lassen von einer Augenklinik, sieht alles soweit reizfrei aus. Ich sollte mit meinem Ocularisten drüber sprechen, den ich ja jetzt wechseln werde evtl 😊😊

Schöne grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Liebe Olga,

übermorgen bin ich beim Okularisten für die endgültige (doppelwandige) Glasprothese.
Mal sehen, was er zum ständigen Verkleben sagt.
Ich hab auch das Gefühl, dass es im Laufe der Zeit eher mehr als weniger geworden ist.
Wäre ja schön, wenn es dann mit einer Kunststoff-Verschreibung genauso einfach wird wie bei dir, zumindest macht dein Bericht mir Mut.
Ich freu mich für dich, dass dein Auge jetzt so reizfrei ist und wünsch dir, dass es so bleibt!!!

Liebe Grüße
Charlotte
Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Vkcky »

Hallo ihr Lieben. Melde mich auch mal wieder zu Wort. Also ich hab auch immer noch Probleme, das es verklebt,und ich richtige Sandkörner in den Wimpern hängen habe. Ich mach es öfter raus über Nacht und zu dann Gel rein, Visco-Vision, ein Augengel das benetzt das Auge, das sol, helfen das es tagsüber nicht so trocken ist. Mein Auge wird auch immer kleiner, hab ich das Gefühl. Mein Augenlid ist immer noch dicker als das andere und hängt irgendwie . Bin im Moment nicht so glücklich damit. Hab demnächst wieder einen Termin und werde ja, schauen, was man machen kann. LG. Vicky.
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Hallo Vicky,

da haben wir ja beide das gleiche Problem!
Irgendwie beruhigend, dass man damit nicht alleine steht ;) ;) ;)
Vielleicht braucht es auch einfach noch etwas Zeit bis sich das Auge an die Prothese gewöhnt hat?
Ich werde morgen berichten, was mein Okularist dazu sagt, ob das alles noch normal ist oder nicht.
Ich schreib dann mal wieder in meinem Augen-OP-Thread.

Liebe Grüße
Charlotte
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Ich muss sagen dass auch nach fast 2 Jahren sich bei mir Sekret sammelt und an meinen Wimpern was hängen bleibt ... Damit kann ich aber leben 😀
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Ralf W.
Beiträge: 13
Registriert: Do 22. Mär 2018, 14:30
Wohnort: Zweibrücken

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Ralf W. »

Ich hab das auch. Aber das ist bei mir durch die viele PC-Arbeit möglich. Ich soll lt. meinem Augenarzt das Auge am Tag öfters fest zu kenifen, damit die Ränder des Lids mehr Tränenflüßigkeit und Fett an die Prothese abgeben. Ansonsten hat sich dadurch meine Augenhöhle leicht gereizt und entzündet. Aber hab bereits alles vom AA für das zu beheben. Ansonsten bin ich zufrieden mit meiner Glasprothese.
Patient81
Beiträge: 247
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Patient81 »

Hallo an alle,

dazu möchte ich auch was sagen.

Man muss natürlich vor Augen halten, dass eine Augenprothese nicht die Funktionen inne hat wie ein echtes Auge. Entsprechend müssen wir Träger auch umdenken, damit wir mögliche Gefahren eliminieren respektive minimieren können. Um ein Beispiel zu nennen - schlichtes Leitungswasser birgt sogar Keime. Wenn dann die Augenprothese keine selbstreinigende Funktion hat, können eben unerwünschte Keime in die Augenhöhle gelangen, die im schlimmsten Fall zu erheblichen Problemen führen können, wie gefährliche Entzündung.


Wenn z. B. geduscht wird, sollte man möglichst Wasser ins Auge meiden oder beim Waschen des Gesichts ebenso. Denn wie gesagt, wenn dann mal unerwünschte Keime dorthin gelangen, kann dann so eine Augenprothese unbemerkt ein idealer Nährboden für Keime sein.

Wichtig ist also nicht nur, dass man die Augenprothese hygienisch adäquat behandelt, sondern auch, dass man achtsam mit der Augenhöhle ist. Wie wir alle wissen, kommen Probleme schleichend in solchen Fällen. Wehret den Anfängen und beachtet auch auf den Aspekt der Augenhöhle in Unabhängigkeit der Augenprothese. Da kann man sich leicht verzetteln und meinen, es reiche, wenn man nur die Augenprothese pflegt und hegt.

Denn Sekret ist letzten Endes eine Ansammlung von Organismen. Was für Organismen es letztendlich sein können, hängt auch nicht minder von uns ab, wie wir uns ernähren, wie wir uns pflegen usw.



Besten Gruß


Patient81
Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Vkcky »

Hallo. Schön zu wissen ,das ich mit dem Problem nicht alleine da stehe. Leider muss ich feststellen das mein Auge im Moment auch leicht gereizt ist, und mein Lid immer etwas dicker wird, und wie Charlotte es beschreibt, hab aucb ich das Gefühl, es wird immer kleiner. Ich werde jetzt zu Augenartzt gehen und mal draufschauen lassen, und mal mit ihm drüber reden ob ich ein Acryl Auge bekommen kann. Werde mich dann wieder melden wenn ich mehr weiss, und wünsche euch allen bis dahin gutes auskommen und gelingen mit euren Augen.lg. Vicky.
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Hallo zusammen,

nun ist es wieder soweit dass mein Therad ein Update bekommt 😂

Ich habe seit heute ein neues Äuglein.

Bild

Dies wurde ohne Abdruck gemacht!

Bin gespannt was ihr dazu sagt 😄

Liebe Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Hallo liebe Olga,

welches bitte ist dein Acrylauge??????
Kann ich nicht erkennen und das sagt ja schon alles :) !

Liebe Grüße

Charlotte

P.S. Nimmst du dein neues Auge auch immer nachts raus oder probierst du es jetzt mit Drinlassen?
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Ich habe bisher immer das Auge nachts rausgemacht... An das neue Auge muss ich mich erstmal gewöhnen 😊

Meine prothesenseite ist links 😂 aber schön dass es keiner merkt 💁‍♀️
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Ich
Beiträge: 29
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Ich »

Hast du eigentlich noch Probleme wegen Verschleimung/Trockenheit mit deiner Prothese?
Bei mir ist es bis dato noch nicht besser geworden.
Ganz egal welche Tropfen/Salben ich verwende. Nach einer gewissen Zeit bildet sich Sekret, Auge wird trocken, mehr Sekret, entzündet etc.
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Hallo "Ich",

ich hatte bei meiner Glasprothese auch extrem starke Verschleimung.
Das wurde deutlich besser, als ich angefangen habe die Prothese regelmäßig zu desinfizieren, den Tipp hatte ich im Forum entdeckt.
Ich habe Isopropylalkohol, 70% ig aus der Apotheke, in einen Eierbecher gegossen und alle paar Tage die Prothese für ein paar Minuten rein gelegt. Danach gut mit Leitungswasser abgespült und fertig! Die Verschleimung war danach so gut wie weg.

Seit ich eine Acrylprothese trage ist Isopropylalkohol tabu, darf man bei Kunststoff nicht nehmen!
Jetzt wasche ich die Prothese hin und wieder mit etwas milder Seife (pH neutral), danach wird unter fließendem Wasser gut abgespült.
Wenn die Verschleimung durch Keimbesiedlung kommt, müsste das Waschen eine gute Verbesserung bringen.
Ich komm zumindest damit gut klar und vielleicht lohnt sich für dich ein Versuch...

Ich wünsch dir Erfolg!

Charlotte
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Ich hat geschrieben: Mi 6. Nov 2019, 19:42 Hast du eigentlich noch Probleme wegen Verschleimung/Trockenheit mit deiner Prothese?
Bei mir ist es bis dato noch nicht besser geworden.
Ganz egal welche Tropfen/Salben ich verwende. Nach einer gewissen Zeit bildet sich Sekret, Auge wird trocken, mehr Sekret, entzündet etc.
Hallo,
Glas war schlimmer :mrgreen:
Klar habe ich noch Sekret und das Auge trocknet gelegentlich aber damit müssen wir uns arrangieren :lol:
Die ständige Entzündung hatte ich nur bei Glas.
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Olga1991 hat geschrieben: Do 26. Sep 2019, 19:02 Ich habe seit heute ein neues Äuglein.

Bild

Dies wurde ohne Abdruck gemacht!
Wooooooooooow! Das sieht aber extrem gut aus!
Wie meinst Du das mit dem "ohne Abdruck"? Sitzt das dann trotzdem gut? Hatten sie den Vorgänger als Vorlage? Wo lässt Du das machen?

Liebe Grüße
Winne
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Winnie hat geschrieben: Mo 25. Nov 2019, 08:36
Olga1991 hat geschrieben: Do 26. Sep 2019, 19:02 Ich habe seit heute ein neues Äuglein.

Bild

Dies wurde ohne Abdruck gemacht!
Wooooooooooow! Das sieht aber extrem gut aus!
Wie meinst Du das mit dem "ohne Abdruck"? Sitzt das dann trotzdem gut? Hatten sie den Vorgänger als Vorlage? Wo lässt Du das machen?

Liebe Grüße
Winne
Vielen lieben Dank 😊😊😊

Das war das erste mal bei dem Prothetiker , daher hatte er noch keine Vorgänger von mir.

Wir haben einige Testaugen anprobiert und das wo am besten sass, wurde als Vorlage genommen. Während der Anpassung musste ich vor Ort sein weil es zwischenzeitlich immer getestet wurde und erneut korrigiert. Die Farbe wurde paar Wochen vorher von Ihnen gezeichnet 🙈

Ich muss sagen ohne Abdruck gefällt es mir besser und fühlt sich auch super an.

Ich habe immer daran gezweifelt weil Glas auch ohne Abdruck ist und ich total unzufrieden war.

Ach ja, und das wurde in Wiesbaden angefertigt!
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Liebe Olga,
das hat sich VOLL GELOHNT!!!

In Wiesbaden bin ich auch (Müller & Söhne). Ich wusste nicht mal, dass die auch Acryl machen.
Schaut auf jeden Fall bombastisch aus.

Ist es schwer, das von der KK genehmigt zu bekommen?

Werde es natürlich erst mal weiter mit Glas versuchen ... aber man weiß ja nie.

Beglückwünschende Grüße
Winnie
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Ich bin bei Müller-Uri in Wiesbaden und die machen NUR Kunststoff.

Wenn du gute Gründe hast dann bekommst du es genehmigt von der Krankenkasse, ich hatte nie Probleme damit.

Solange du mit Glas klarkommst solltest du dabei bleiben.

Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Guten Morgen Olga,

wieder was gelernt ;-)

Habe eben mal gegoogelt - ist eine Zweigstelle

"Die Kunststoff-Abteilung des Instituts für künstliche Augen, der F. Ad. Müller Söhne oHG, ist jetzt eigenständig und bezog in Wiesbaden neue, moderne Räumlichkeiten."

Dabei hatte ich mich schon gewundert, dass bei meinem = Müller Söhne gesagt wurde, dass sie gar keinen Kunststoff machen. Vielleicht wollen sie keine Begehrlichkeiten wecken?

Ich hoffe schwer, dass Du berichtest, wie es Dir mit dem Acryl weiter geht und was Du für Erfahrungen damit machst.

Liebe Grüße
Winnie
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Olga1991 hat geschrieben: Mi 27. Nov 2019, 20:07 Wenn du gute Gründe hast dann bekommst du es genehmigt von der Krankenkasse, ich hatte nie Probleme damit.

Guten Morgen,

was sind denn "gute Gründe"?

Ich hab mittlerweile das 4. Glasauge (inkl. Provisorium) und bin schon wieder völlig unzufrieden.
Zum einen wird der Sulkus wieder massiv schlechter (war kurzfristig nach der letzten etwas "glubschigen" Glasprothese um ca. 50 % verbessert) und zum anderen juckt und brennt und krustet und schleimt das Glasauge immer wieder.
Habe es mit dem Isopropylalkohol probiert, mit verschiedenen Augentropfen, es bilden sich (besonders nachts) juckende "Krusten/Schuppen". Teilweise habe ich mir unbewusst nachts das Auge schon raus gerieben - GsD blieb es bislang heile.

So oder so würde ich noch bis mindestens August versuchen durchzuhalten, da es hieß, dass erst nach 1 Jahr die Abheilung komplett ist.

Gibt es bei Euch "langzeit-Acryl-Besitzern" noch neue Erkenntnisse?

Liebe Grüße
Winnie
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Hallo Winnie,

"gute Gründe" für den Wechsel von Glas auf Acryl waren bei mir: ständige Lidrandentzündung (Blepharitis) und extrem starker Tränenfluß.

Weil die Glasprothese nicht so gut auf dem Implantat saß, hatte sich dahinter immer ganz viel Tränenflüssigkeit gesammelt und das Auge war oft verschleimt und verkrustet.
Das ist mit der Acrylprothese jetzt ganz weg!
Das Auge fühlt sich so normal an, wie mein gesundes Auge. Ich bin total zufrieden und brauche gar keine Augentropfen mehr.
Das liegt wahrscheinlich daran, dass meine normale Tränenproduktion super funktioniert, außer wenn ich zu lange vorm PC sitze.
Ich nehme die Prothese jeden Morgen raus und wasche sie gründlich ab, ich weiß nicht, ob das wichtig ist. Aber mir geht es gut damit ;) .

Der Sulkus ist allerdings nach wie vor da und das Auge kommt mir etwas kleiner vor.
Beim nächsten Polier-Termin in 1/2 Jahr wird der Okularist die Prothese ein kleines bisschen vergrössern, das scheint bei Acryl möglich zu sein.
Mal sehen, wie es dann mit meiner Lidfalte ist.

Bin mal gespannt, wie es bei dir weiter geht.
Vielleicht geht es ja auch bei dir mit Acryl besser als mit Glas.

Bis dahin wünsch ich dir erstmal eine Riesenportion Geduld!!!!!

Liebe Grüße

Charlotte
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Hey Charlotte,
Dank für die Tipps! Und super, dass es bei Dir so viel besser geworden ist!

Ich hatte ja meinem Glasaugenmacher die Fotos vorher/nachher gezeigt, bei Leuten, wo es auch so ausgeprägt mit dem Sulkus ist wie bei mir. Der meinte, das könnte man nur mit Acryl wettmachen ... Glas könne man nicht so dick machen.

Dir und allen anderen hier schööööööööööööööne Ostern
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Hallo zusammen,

Meine Prothese wurde nun verkleinert. In der Hoffnung dass die Schmerzen aufhören und es vielleicht doch nicht operiert werden muss!

Was sagt ihr ?
Snapchat-1740102439.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Charlotte
Beiträge: 422
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Charlotte »

Meine Güte Olga, was siehst du gut aus - so ein süsses Gesicht!!!!
Und dein Auge ist ja wirklich erstklassig geworden.
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass natürlich beide echt sind!
Ich drück dir die Daumen, dass nun auch die Schmerzen weg sind.
Und ich drück dir ganz besonders doll die Daumen, dass nun auch dein rechtes Auge endlich Ruhe gibt.

Ganz viele liebe Grüße

Charlotte
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Ach das ist lieb, Charlotte.

Ich danke dir für die schönen Worte !!!
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Olga1991 hat geschrieben: Fr 6. Nov 2020, 15:35 Hallo zusammen,

Meine Prothese wurde nun verkleinert. In der Hoffnung dass die Schmerzen aufhören und es vielleicht doch nicht operiert werden muss!

Was sagt ihr ?

Snapchat-1740102439.jpg

Wooooooooooooooooow!!!

Ich hab es nicht mehr im Kopf und jetzt bewusst gesucht ... aber ich finde nicht raus, welches das echte Auge ist!
Hammer schön (Du auch ;-) Wie fühlt es sich für Dich jetzt an? Angenehmer? Ich drücke alle Daumen und Pfoten, dass das was für Dich gebracht hat.

Dürfte ich ein Foto von der Prothese einzeln haben? Gern per PN.
Bin so ein bissi nervös vor dem Kunststoff Beratungstermin und kann mir das alles überhaupt nicht vorstellen.

Liebe Grüße
Winnie
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 »

Vielen Dank 🥰

Anbei das Bild
20201107_121256.jpg
Ich habe aktuell keine Schmerzen, die Prothese sitzt gut. Ich mache hinter die Prothese jetzt auch Bephanten Salbe rein .
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Winnie »

Olga1991 hat geschrieben: Sa 7. Nov 2020, 12:16 Vielen Dank 🥰

Anbei das Bild
20201107_121256.jpg

Ich habe aktuell keine Schmerzen, die Prothese sitzt gut. Ich mache hinter die Prothese jetzt auch Bephanten Salbe rein .
Große Klasse!!!

Vor allem keine Schmerzen sind toll.
Antworten