Enukleation Ja / Nein ???

Die OP und das Leben mit einer Augenprothese.
Antworten
Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Franz »

servus udo,
wie du schreibst, gibt es keine anonymität im internet. ob mit vornamen oder nickname, über die IP ist jeder auswertbar. es kommt nur darauf an, für wen diese daten von interesse sind.
ich gehe davon aus, dass die daten die wir im internet hinterlassen wenig interessant sind und wohl nicht von irgendwelchen geheimdiensten ausgewertet werden.
trotzdem will ich aber nicht mehr als die hier im forum von mir schon preisgegebenen daten weitergeben.
ja, ich will als person mit vornamen angesprochen werden können. meine krankheitsgeschichte habe ich zusätzlich gepostet.
was ich nicht posten will, sind meine seelischen verletzungen. da kann mir hier im forum auch niemand helfen.
LG
Franz


Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Franz,
bin mit allem bei Dir, Anonymität im WWW ist eine Illusion, selbst mit Tor Browser, oder ähnlichen.
Aber für wen sollte denn unser Schicksal wirklich von (kommerziell) auswertbaren Interesse sein ?

Vorname ist für mich immer unbedenklich, selbst wenn ich in einem 100 Seelen Dorf leben sollte ist das ok, dann darf man halt Namen (und Standort) des Heimatortes nicht bekannt geben.

Einen Udo in einer der 20 größten Städte der BRD zu lokalisierén, der eine Augenprothese trägt ist sicher auch möglich, aber wozu um Himmles willen. :D

Natürlich solltest Du hier nur Dinge von Dir posten, von denen Du (realistisch) Hilfe im Forum erwarten kannst oder Dir zumindest erhoffst.
Ich mache hier auch keinen undifferenzierten Seelenstriptease. :)

Alles Gute und viele Grüße
Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Charlotte
Beiträge: 347
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Charlotte »

Hallo Franz und Udo,

ich kapiere überhaupt nicht, warum die Namenswahl so ein Problem ist.

Ich erinnere mich an "Patient 81", der lange hier aktiv war. Niemand hat ihm nahe gelegt seinen Vornamen zu nennen.
Oder der schöne Name "Dänemarkblau", geht doch prima ohne Vornamen.
Und wenn ich mich hier statt "Charlotte" mit "Schneewittchen" angemeldet hätte, wäre das sicher auch kein Problem gewesen.

Also soll doch jeder seinen Namen so wählen, wie er mag ;) .

Liebe Grüße
Charlotte


Akanthamöbe
Beiträge: 64
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Akanthamöbe »

Ich habe mich hier nicht angemeldet um hier so etwas lesen zu müssen. Ich möchte nicht darüber diskutieren, meine Sache. Ich habe andere Probleme im Moment.


Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Franz »

ich will meine anmerkung nicht als diskussionsbeitrag zur wahl eines benutzernamens verstanden wissen. ich sehe die namenswahl auch nicht als problem.
wer meine anmerkung vom 04.10. so interpretiert, sollte sich die anmerkung nochmals im kontext des vollen beitrages zu gemüte führen. vielleicht erkennt die/der dann wie es gemeint ist.
selbstverständlich kann sich jeder nennen wie er will und akanthamöbe ist selbstverständlich ok.
ich wünsche allen einen schönen abend, ohne aufregung.
liebe grüße
Franz


Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Franz »

Hallo Akanthamöbe,
wie geht es dir. Lass bitte was von dir hören. Irgendwie fühle ich mich schuldig daran, dass du nichts mehr von dir hören lässt.
LG
Franz


Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Bits&Bytes »

Franz hat geschrieben: Fr 4. Nov 2022, 20:29 Hallo Akanthamöbe,
wie geht es dir. Lass bitte was von dir hören. Irgendwie fühle ich mich schuldig daran, dass du nichts mehr von dir hören lässt.
LG
Franz
Hallo Franz,

kann auch gut sein, dass ich der Übeltäter war, mMn ist das sogar wahrscheinlicher.

Aber sei's drum, ich bin da vermutlich etwas - ich weiß nicht - altmodisch ?!

Jeder, wie er mag.

Ich mag es nicht, wenn ein Beitrag ohne Abschied(sbegrüßung) endet. - Punkt.

Für mich gehört das - auch in einem anonymen Forum - zu den Minimalanforderungen von Respekt und Höflichkeit.

Sorry, ich weiß dass ich mich wahrscheinlich gerade unbeliebt mache, aber jedem hier ist es mal furchtbar elend ergangen ...

Und dann was ? ..

Euch alles Gute gewünscht

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Franz »

Hallo Udo,
prinzipiell hast du ja recht, aber wenn man in einer besonders schlechten psychischen Verfassung ist, dann reagiert man halt auf manches sehr sensibel.
Es gilt halt immer noch '"dass es einen Unterschied macht, was man spricht/oder schreibt und was beim Hörer/Leser ankommt".
Das zeigt ja die Reaktion von Dir und Charlotte. Mein Beitrag war keineswegs so gemeint, dass ich die Wahl des Benutzernamens regulieren wollte. Es sollte auf keinen Fall eine Diskussionsgrundlage dafür sein.
Die erste Reaktion von Akanthamöbe war genau die, die mir zeigte, dass verstanden wurde wie es von mir gemeint war.
Lassen wir es wie es ist.
Danke und Gruß
Franz


Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Bits&Bytes »

Lieber Franz,

Akanthamöbe ist wenn, auf mich sauer .. aber ich bleib dabei.

In einem Forum, von dem ich auch eventuell mal Hilfe und Zuspruch erwarte, muss ich auch mal wenigstens ein ganz kleines Bißchen von mir einbringen.

Und wenn ich dazu nicht wirklich bereit bin ... was kann ich dann erwarten ...
Der Eine ist blind ( auf einem Auge) wegen dieser Krankheit, der andere wegen einer anderen, ich sehe da keine qualitativen Unterschiede.

Sorry, Admin.

Bin jetzt hier wieder raus. Diese Software geht nicht ...Ich kann keinen Text, kopieren und markieren, what the FU....

Leute, alles Gute bin hier leider mal wieder raus.

Ich komme damit echt nicht klar, das ist leider :cry: . Ich spar mir jetzt mal klare Worte

Euch allen wünsche ich alles Gute.
Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Charlotte
Beiträge: 347
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Charlotte »

Hallo Udo,

eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts mehr sagen, aber nun kapiere ich deinen letzten Beitrag überhaupt nicht...

Ich krieg das mit dem Zitieren nicht richtig hin, deshalb kommt das jetzt ohne farbliche Unterlegung.
Also du schreibst am 4. Nov.:
"Ich mag es nicht, wenn ein Beitrag ohne Abschied(sbegrüßung) endet. - Punkt.
Für mich gehört das - auch in einem anonymen Forum - zu den Minimalanforderungen von Respekt und Höflichkeit."

Gut - das ist deine Einstellung und die darfst du natürlich haben.
Mir ist dieses Formelle nicht so wahnsinnig wichtig. Wenn einer darauf verzichtet und nur von seinen Problemen berichtet: auch in Ordnung!!!
Wichtig ist doch das aktuelle Problem, die Fragen, oft auch die Notlage, in der jemand ist.
Da ist mit das "Rundherum" relativ schnuppe.

Am 5. Nov schreibst du dann:
"In einem Forum, von dem ich auch eventuell mal Hilfe und Zuspruch erwarte, muss ich auch mal wenigstens ein ganz kleines Bißchen von mir einbringen. Und wenn ich dazu nicht wirklich bereit bin ... was kann ich dann erwarten ..."

Jetzt lese ich das und weiß überhaupt nicht, wie du das meinst!
Denn auch wenn Begrüßung und Abschiedsformeln fehlen, die Beiträge sind doch alle voll mit persönlichen Dingen!!!!!!
Oder habe ich dich jetzt irgendwie falsch verstanden?

Wäre schön, wenn du noch nicht ganz raus bist und dich nochmal meldest.

Liebe Grüße
Charlotte


Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Enukleation Ja / Nein ???

Beitrag von Franz »

Udo,
momentan habe ich das Gefühl, dass du etwas ein bisschen durcheinander schmeisst.
Einerseits vermisst du Höflichkeit, Respekt im Umgang der Teilnehmer, dann widerum ärgerst du dich über die Software.
Akanthamöbe ist nicht raus. Er hat sich wohl für ein paar Tage zurückgezogen, was für mich schon den Anschein hatte, als wäre er ganz ausgestiegen. Wer auch immer dafür den Anlass gegeben hat ist ohne Belang für mich. Nun ist er wieder im Forum aktiv und ich freue mich darüber.
Lieber Udo, bleib auch du aktiv. Als erfahrener ITler weißt du, dass Abbrüche, Verschwinden von Daten fast zur Natur der Sache gehören. Meist passiert es im falschen Augenblick und dann möchte man den ganzen Kram hinschmeissen. So jedenfalls sehe ich es, der ich mich auch zu den erfahrenen ITlern zähle.
Liebe Charlotte,
lass auch du fünfe grade sein und zerbrösel nicht etwas in eine endlose Diskussion. Wer was von sich preisgeben mag kann es tun, muss es aber nicht. Prinzipiell sehe ich den Umgang untereinander genau so wie von Udo dargestellt. Aber den Weg dahin würde ich etwas anders gestalten als Udo.
Zuletzt mein Aufruf an euch Alle. Bleibt dabei ohne Groll.
Ich freue mich, wenn das Forum auch etwas aus dem täglichen Leben enthält, was nicht immer mit der Krankheit und den Folgen zu tun hat.
Momentan genieße ich den Umgang mit meiner einzigen Enkelin, die gerade 11 Monate alt ist und ihre ersten selbständigen Schritte macht.
Liebe Grüße
Franz


Antworten