Enukleation

Die OP und das Leben mit einer Augenprothese.
Anna135
Beiträge: 63
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Enukleation

Beitrag von Anna135 »

Hallo Ruth,
weil du gemeint hast, dass das Rausnehmen noch nicht ganz glatt läuft: Ich nehme immer einen Sauger, das geht super problemlos.
lg Anna


Ruth S
Beiträge: 27
Registriert: So 6. Feb 2022, 20:59

Re: Enukleation

Beitrag von Ruth S »

Hallo zusammen
Hab mich schon lange nicht mehr gemeldet.
Es geht wirklich sehr gut mit meinem
Auge. Die Prothese macht manchmal noch etwas Probleme aber diese sind so klein im Gegensatz zu vor der Enu dass man einfach damit leben kann. Es bildet sich hinter dem
Augen oft Flüssigkeit und auf der linken Seite beim Tränenkanal ist es immer ein bisschen entzündet. Beim Fahrradfahren und bei kaltem Wind spüre ich da meine Prothese etwas. Ich bin dann gespannt wie das geht mit dem Skifahren. Die Skisaison beginnt in bald zwei Wochen und meine Saisonkarte für vier verschieben Skigebiete ist schon bereit.
Das Auge ist etwas kleiner geworden aber mein Augenarzt hat dies im Visier und wird es dann im April kontrolliert und dann entscheiden ob das Auge noch eine Rekonstruktion bekommen soll. Es gibt dafür in der Uniklinik bei uns gute Ärzte und bei uns um Zürich gibt es mehr Schönheitskliniken als Kinderärzte. Es ch kann wieder Sporttreiben schwimmen und Bogenschiessen alles geht wieder. Es geht mir mit dem
Auge sehr gut und ich bin so froh hab ich diesen mutigen Schritt gewagt und einäugig schaue ich positiv in die Zukunft. Die kostengutsprache der Versicherung liess einfach 5 Monate auf sich warten das ist so bei uns in der Schweiz. Hat ein paar peinliche Momente gegeben weil die Versicherung alles wissen wollte. Aber jetzt ist such das geschafft.
Ich grüsse euch ganz herzlich
Ruth S


Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Enukleation

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Ruth,

war (fast) mal kurzfirstig wieder raus aus dem Forum, aber ich freue mich das es dir scheinbar so gut geht.
Es können nicht genug positive Erfahrungen/Berichte zur Augenentfernung und was kommt dann ..., eingestellt werden.

Insbesondere freue ich mich, dass du wieder total in deinen sportlichen Aktivitäten aufgehen kannst.
Sehr schön und sollte uns alle inspirieren.

Allerdings scheint eine "Kostengutsprache" ein spezielles schweizer Wort zu sein, dass ich in dem vielleicht eingeränkten Sprachraum des sogenannten Ruhrpotts noch nie gehört habe. :roll:

Kostenübernahmeerklärung ist doch viel verständlicher, oder ... :lol:

Dir Ruth, und allen alles Gute gewünscht

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Charlotte
Beiträge: 347
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Enukleation

Beitrag von Charlotte »

Lieber Udo,
wie schön, dass du doch nicht in der Versenkung verschwunden bist - wäre auch wirklich schade!!!!!!!!

Liebe Ruth, ich sehe das wie Udo: dein Bericht kann allen "Neuen" Mut machen.
Wäre superschön, wenn du uns berichtest, wie es mit deinem etwas zu kleinen Auge weitergeht.

Bei mir ist die Kunststoffprothese auf meinen Wunsch hin nach oben etwas vergrößert worden.
Vorher war das Auge auch etwas kleiner als das andere, weil das blinde Auge schon ein bisschen geschrumpft war.
Jetzt nach der Vergrößerung der Prothese sind beide Augen absolut gleich groß und ich bin sehr zufrieden :) .

Liebe Grüße an alle
Charlotte


Anna135
Beiträge: 63
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Enukleation

Beitrag von Anna135 »

Hallo Ruth,
schön von dir zu hören dass es dir gut geht!
Gut, dass du deine ganzen Aktivitäten wieder machen kannst und auch sonst fast ohne Beschwerden bist.
Das mit der Größe deiner Prothese ist interessant, bin gespannt wie das weitergeht.
Meine erste Prothese war merklich kleiner als meine Zweite. Und die dritte Prothese jetzt ist nochmals um die Spur größer geworden. D.h. links und rechts sind die Augen und auch der Lidspalt jetzt gleich groß. (Damals mit echtem Auge war der Lidspalt li. kleiner, da auch das Auge kleiner war) Da ich links durch die Op einen ziemlichen Oberlidsulcus habe, hat der Okkularist versucht, diesen durch die Form der Prothese etwas zu mildern. Meine Prothese hat einen sehr "hohen" Oberlidteil, wenn man es so nennen kann. Der Sulcus ist dadurch leider nicht weniger geworden, aber ich hab den Vorteil, dass die Prothese sehr gut sitzt und sich niemals verdrehen kann. Den Sulcus ignoriere ich bis jetzt erfolgreich ;)
Etwas Flüssigkeit bzw. Schleim im Auge habe ich auch immer wieder, ein kurzer Kontrollblick in den Spiegel, etwas "Prothese bewegen und wischen" und es passt schon wieder. Nicht tragisch im Vergleich zu den ganzen Beschwerden vor der Enu.
Ich wünsche dir alles Gute weiterhin und lass immer wieder mal von dir hören! lg Anna


Antworten