Kunststoffprothese besser aber passt nicht

Erfahrungsaustausch zu künstlichen Augen
Antworten
SharonDr
Beiträge: 3
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 11:44

Kunststoffprothese besser aber passt nicht

Beitrag von SharonDr »

Hallo ihr lieben.
Vor zwei Jahren habe ich von einem Glasauge zu einem Kunststoffauge gewechselt, was eine gute Entscheidung war. Das Glasauge war bei mir nämlich ständig trocken und die Ablagerungen aif dem Glas wurden immer sehr scharfkantig, was ziemlich wehtat (zb beim Schlafen).
Nun hatte ich vor zwei Jahren gehofft, dass man von meiner Augenhöhle einen Abdruck macht, um eben einen perfekten Sitz zu bekommen, aber es wurde einfach nur mein Glasauge zur Firma Lauscha von Berlin nach Thüringen eingeschickt. Das resultat war, dass das Kunststoffauge nicht optimal saß und eine viiieeel zu helle Farbe hatte. Nach einem Jahr bekam ich dann ein weiteres Rezept vom Augenarzt, um ein neues Kunststoffauge zu bekommen. Dafür bin ich von Land Brandenburg sogar extra nach Thüringen gefahren, damit es hoffentlich besser wird. Leider wurde aber wieder kein Abdruck gemacht, sondern nur die vorherige Prothese zum Abgleich genommen. Zwar stimmt nun die Farbe und der Sitz war in Ordnung, aber nun nach einem Jahr kommt mir die Prothese auf einmal viel zu groß vor. Wie das funktioniert kann ich mir zwar nicht erklären, aber sie drückt einfach nurnoch und sitzt sehr unangenehm. Des weiteren hatte ich noch nie eine Augenprothese, bei der ich die Augenlieder schließen konnte, außer bei der sehr kleinen Übergangsprothese nach der OP 2015. Das belastet auch sehr da ich darauf immer wieder angesprochen werde. Leider muss ich für einen Augenarzttermin sehr lange warten, dieser wird Ende Mai sein. Aber vielleicht kann mir hier jemand helfen und sagen, wo ich einen Augenprothetiker finde, der für Kunststoffaugen auch wirklich einen Abdruck macht. Dafür würde ich vom Land Brandenburg auch ein Stück fahren. Auch hatte ich mal etwas darüber gelesen, dass manche eine Überweisung zu einem Lidspezialisten bekommen und dann wahrscheinlich sogar operiert werden. Aber übernimmt das denn die Krankenkasse oder muss man das selbst zahlen?

Ich habe mal ein Bild hier dazugetan, meine Augenfarbe wird leider je nach Lichtverhältnisse nie zu 100% passen, aber man erkennt den blöden Sitz. Und es sieht auch schrecklich aus wenn ich mich auf Videos sehe wo die Prothese keinerlei Bewegung zeigt. :(

Entschuldigt meinen langen Text, aber ich wäre für eine kleine Hilfe echt sehr dankbar. :)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Charlotte
Beiträge: 294
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Kunststoffprothese besser aber passt nicht

Beitrag von Charlotte »

Hallo Sharon,
wie schön nach so langer Zeit wieder von dir zu hören - ich hab mir gerade deine alten Beiträge von 2019 angeschaut und erinnere mich, dass ich damals selbst gerade zu Kunststoff wechseln wollte, weil ich mit Glas leider auch Probleme hatte.

Dass du so ein Pech mit der Prothese hast, tut mir wirklich leid.
Ich finde man sieht auf deinem Foto ganz deutlich, dass die Prothese zu groß ist. Kein Wunder, dass es mit dem Lidschluss nicht klappt.
Der allergrößte Vorteil war für mich, dass für die Kunststoffprothese ein Abdruck gemacht wurde und sie dadurch total gut passt.
Und wenn der Lidschluss nicht gut ist, kann immer wieder was an der Form geändert werden. Vergrößern, verkleinern, geht alles.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Okularisten Greiner in Hannover, der macht beides: Glas und Kunststoff. Und natürlich nach Abdruck!
Vom Aussehen her sind bei mir beide Augen absolut gleich und der Lidschluss ist inzwischen auch gut - nachdem etwas nachgearbeitet wurde.
Ich hoffe sehr, dass dir der Weg nicht zu weit ist und bin gespannt, wieder von dir zu hören.

Ich drück dir die Daumen, dass du bald eine passende Prothese hast!!!

Viele liebe Grüße
Charlotte


Winnie
Beiträge: 161
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kunststoffprothese besser aber passt nicht

Beitrag von Winnie »

Liebe Sharon,

da hast Du ja schon ganz schön was hinter Dir!
Ich verstehe nur gerade nicht, wieso Du die Augen angenommen hast ;-( Ich hatte ja auch eine unschöne Erfahrung mit einem, der zwar einen super Abdruck gemacht hat, aber das Auge hat nicht nur absolut nicht gepasst, es hatte auch eine völlig andere Farbe. Das habe ich nicht genommen und durfte dann sogar den Prothetiker wechseln.

Meine aktuelle in Wiesbaden macht gar keine Abdrücke.
Sie nutzt halb-vor-gefertigte, so dass schon mal die Iris passend ausgesucht werden kann, dann ändert sie es passend zum Auge. Genau das ist ja einer der riesen Vorteile von Acryl, dass man die dünner/dicker/länger/kürzer machen kann.
Vielleicht könnte Dein jetziges geändert werden (unten dünner)?
Hier gab es einen Thread, wo allerdings auch Lidkorrekturen gemacht werden mussten, weil es eben so arg "hing" unten rum.

Die Ergebnisse von dem von Charlotte sind mega! Vielleicht solltest Du wirklich den Weg mal auf Dich nehmen (vielleicht mit Hotel jetzt ohne Corona ja möglich)?

Daumendrückende Grüße
Winnie

Ps.: Am Abdruck liegt es nicht zwingend, eher an den Fähigkeiten des Erstellers ...


Antworten