Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Die OP und das Leben mit einer Augenprothese.
Franz
Beiträge: 113
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Franz »

Hallo Dänemarkblau,
es begleiten Dich meine besten Wünsche. Ich bin mir sicher, dass sich für Dich alles zum Besten wenden wird.
Dir und allen Lesern im Forum wünsche ich einen guten Rutsch ins Jahr 2023 und Gesundheit.
LG
Franz
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Hallo,
vielen Dank für eure lieben Worte!
Nun ist es auch bei mir soweit, ich liege schon im krankenhausbett in München auf Station, morgen früh soll ich (wenn kein Notfall dazwischen kommt) operiert werden.
Ich bin ganz schön angespannt, was nun alles auf mich zukommt? wie gut es wird? Wie stark werden die Schmerzen sein? Wie schlimm die blutergüsse ? und das wichtigste, wie wird es am Ende aussehen? wird es komplikationen geben ? usw. Tausend Fragen die niemand beantworten kann.
Aber ich bin soo froh, dass ich es nun so gut wie hinter mir habe, die rennerei vorher und die ganze Organisation war super aufreibend.
Ich bin selbständig und musste meine Kunden für 2 Wochen krankheit vertrösten. Das hundemädchen musste untergebracht werden ( sie ist in besten Händen, aber weint viel, weil ich nicht da bin ) da könnte ich gleich mit 😭
Dann die Reise hierher, gestern noch im hotel, da ich früh um 9 da sein sollte und es von leipzig aus doch sehr weit ist. Meine Mutter will mich mit dem Auto abholen, sie musste auch ein hotel buchen, da sie die Strecke nicht zweimal an einem tag fahren kann, aber ja auch noch nicht sicher ist wann genau ich entlassen werden kann....
Ich habe tatsächlich ein Einzelzimmer bekommen, (techniker krankenkasse) das war meine größte Sorge, denn ich kann nachts nicht schlafen, wenn andere Menschen im Raum sind,
Und mit Balkon ! Halleluja ! (ich bin leichter raucher...)
Alle sind sehr nett hier, aber scheinbar unter besetzt... falls ich morgen wieder aufwache und nicht auf der liege bleibe... 😉 werde ich hautnah berichten 😀
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Tanni
Beiträge: 53
Registriert: So 26. Feb 2023, 20:03

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Tanni »

Dänemarkblau hat geschrieben: So 12. Mär 2023, 16:41 Hallo,
vielen Dank für eure lieben Worte!
Nun ist es auch bei mir soweit, ich liege schon im krankenhausbett in München auf Station, morgen früh soll ich (wenn kein Notfall dazwischen kommt) operiert werden.
Ich bin ganz schön angespannt, was nun alles auf mich zukommt? wie gut es wird? Wie stark werden die Schmerzen sein? Wie schlimm die blutergüsse ? und das wichtigste, wie wird es am Ende aussehen? wird es komplikationen geben ? usw. Tausend Fragen die niemand beantworten kann.
Aber ich bin soo froh, dass ich es nun so gut wie hinter mir habe, die rennerei vorher und die ganze Organisation war super aufreibend.
Ich bin selbständig und musste meine Kunden für 2 Wochen krankheit vertrösten. Das hundemädchen musste untergebracht werden ( sie ist in besten Händen, aber weint viel, weil ich nicht da bin ) da könnte ich gleich mit 😭
Dann die Reise hierher, gestern noch im hotel, da ich früh um 9 da sein sollte und es von leipzig aus doch sehr weit ist. Meine Mutter will mich mit dem Auto abholen, sie musste auch ein hotel buchen, da sie die Strecke nicht zweimal an einem tag fahren kann, aber ja auch noch nicht sicher ist wann genau ich entlassen werden kann....
Ich habe tatsächlich ein Einzelzimmer bekommen, (techniker krankenkasse) das war meine größte Sorge, denn ich kann nachts nicht schlafen, wenn andere Menschen im Raum sind,
Und mit Balkon ! Halleluja ! (ich bin leichter raucher...)
Alle sind sehr nett hier, aber scheinbar unter besetzt... falls ich morgen wieder aufwache und nicht auf der liege bleibe... 😉 werde ich hautnah berichten 😀
Hallo Dänemarkblau,
du wirst definitiv morgen wieder aufwachen und ich würde mich freuen,bald von dir zu hören,wie es gelaufen ist u d wie es dir geht.Ich warte auf meinen Termin,der mir mit der Post geschickt wird.Bin latent angespannt …ich drücke dir morgen alles Daumen und bin in Gedanken bei dir🍀
Alles Gute
Tanni
Bulbusperforation LA durch Golfball
RA 100% Sehkraft
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Dänemarkblau,
wie schön, wieder von dir zu hören!!!
Super, dass die Warterei ein Ende hat und dass du sogar dein gewünschtes Einzelzimmer hast.
Ich schicke dir einen ganzen Sack voll guter Wünsche für morgen und die Tage danach.
Alle Daumen sind für dich gedrückt!
Ganz liebe Grüße
Charlotte
Akanthamöbe
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Akanthamöbe »

Hallo Dänemarkblau,
ich wünsche dir morgen alles Gute! Ich musste auch so weit fahren für meine Zweitmeinung, Behandlung und anschließender Enu. Ich hatte auch mal ein Hotel, danach aber nur noch Airbnb und private Unterkünfte. Ich musste mit den C-Maßnahmen klarkommen, einmal durfte ich nur mit PCR-Test zur stat. Aufnahme, hat die Kasse nicht bezahlt. War das ein Aufwand. Danke, dass du deine Erfahrungen teilst, ich nehme gerne daran teil!
Liebe Grüße aus dem Norden.
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Hallo liebe community, ich bin wieder zu Hause. Es ist alles soweit gut gegangen. Die op war schwierig, alles war sehr verwachsen und vernarbt von den vorherigen Eingriffen, aber sie meinte schlussendlich hat sie es gut hinbekommen. Montag früh wurde ich operiert hat ca. 2,5 h gedauert, danach ging es mir sehr gut, ich war scheinbar noch sehr aufgeputscht von den Drogen, am meisten schmerzte anfangs der Hintern. Ich bekam gleich eine novalgin infusion die gut half. Am Dienstag dann hatte ich starke augen und kopfschmerzen, habe wieder den tag über novalgin bekommen und viel geschlafen. Am mittwoch ging es mir schon besser, bei der Visite wurde der druckverband abgenommen und ich durfte nach hause, ich hätte auch noch einen tag bleiben können, aber das wollte ich nicht. Am Dienstag soll ich wieder zur Kontrolle kommen, da die op so schwierig war, will sie es noch einmal sehen.
Heute an tag 5 nach op, sind die Schmerzen am po so gut wie weg, das Auge ist bisschen geschwollen und ich habe leichte blutergüsse am Lid, aber insgesamt sieht es nicht so schlimm aus, wie ich gedacht hätte und es schmerzt nur noch leicht.
Ich bekomme es allerdings nicht ganz auf, ich hoffe das liegt nur an der Schwellung, mache mir allerdings etwas Sorgen, dass der lidheber oder das lidbändchen beschädigt ist oder sowas...
Wann konntet ihr das Auge wieder öffnen? Mit den fingern kann ich es aufziehen, aber per muskel bekomme ich es nur 3-4 mm auf. Laut Ärztin kann ich erst nach 4 Wochen mit der ersten provisorischen Prothese anfangen, die einheilungszeit ist ja bei dft etwas länger, der conformer (durchsichtige lochschale) sitzt gut und fest.
Es bin sehr froh dass das eklige restauge raus ist! Es hatte ja null Druck mehr, die Hornhaut war milchig geworden und ich hatte Zysten am augapfel.
Es fühlt sich auch viel besser an jetzt, irgendwie gefüllt, und ich hoffe ich kann bald wieder in zwei richtige Augen schauen, mit dänemarkblauer iris und pupille!
Insgesamt kann ich die augenklinik münchen sehr empfehlen, alle waren sehr nett, das Essen gut. Das Ergebnis kann ich noch nicht abschließend beurteilen. ich bin sehr hoffnungsvoll, aber wieviel Fett sich noch wieder abbauen wird und was die ocularistin dann rausholen kann, ob das Auge wieder gleich groß erscheinen wird, (es war ja schon etwas eingesunken) das muss sich erst zeigen.
Auf jeden Fall hätte ich nicht so lange warten dürfen und hätte mich früher durchsetzen sollen mit der enu, denn dann wäre es wahrscheinlich besser zu operieren gewesen, denn es hatte sich schon alles stark verändert (vor allem die Muskeln...)
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Tanni
Beiträge: 53
Registriert: So 26. Feb 2023, 20:03

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Tanni »

Dänemarkblau hat geschrieben: Sa 18. Mär 2023, 13:09 Hallo liebe community, ich bin wieder zu Hause. Es ist alles soweit gut gegangen. Die op war schwierig, alles war sehr verwachsen und vernarbt von den vorherigen Eingriffen, aber sie meinte schlussendlich hat sie es gut hinbekommen. Montag früh wurde ich operiert hat ca. 2,5 h gedauert, danach ging es mir sehr gut, ich war scheinbar noch sehr aufgeputscht von den Drogen, am meisten schmerzte anfangs der Hintern. Ich bekam gleich eine novalgin infusion die gut half. Am Dienstag dann hatte ich starke augen und kopfschmerzen, habe wieder den tag über novalgin bekommen und viel geschlafen. Am mittwoch ging es mir schon besser, bei der Visite wurde der druckverband abgenommen und ich durfte nach hause, ich hätte auch noch einen tag bleiben können, aber das wollte ich nicht. Am Dienstag soll ich wieder zur Kontrolle kommen, da die op so schwierig war, will sie es noch einmal sehen.
Heute an tag 5 nach op, sind die Schmerzen am po so gut wie weg, das Auge ist bisschen geschwollen und ich habe leichte blutergüsse am Lid, aber insgesamt sieht es nicht so schlimm aus, wie ich gedacht hätte und es schmerzt nur noch leicht.
Ich bekomme es allerdings nicht ganz auf, ich hoffe das liegt nur an der Schwellung, mache mir allerdings etwas Sorgen, dass der lidheber oder das lidbändchen beschädigt ist oder sowas...
Wann konntet ihr das Auge wieder öffnen? Mit den fingern kann ich es aufziehen, aber per muskel bekomme ich es nur 3-4 mm auf. Laut Ärztin kann ich erst nach 4 Wochen mit der ersten provisorischen Prothese anfangen, die einheilungszeit ist ja bei dft etwas länger, der conformer (durchsichtige lochschale) sitzt gut und fest.
Es bin sehr froh dass das eklige restauge raus ist! Es hatte ja null Druck mehr, die Hornhaut war milchig geworden und ich hatte Zysten am augapfel.
Es fühlt sich auch viel besser an jetzt, irgendwie gefüllt, und ich hoffe ich kann bald wieder in zwei richtige Augen schauen, mit dänemarkblauer iris und pupille!
Insgesamt kann ich die augenklinik münchen sehr empfehlen, alle waren sehr nett, das Essen gut. Das Ergebnis kann ich noch nicht abschließend beurteilen. ich bin sehr hoffnungsvoll, aber wieviel Fett sich noch wieder abbauen wird und was die ocularistin dann rausholen kann, ob das Auge wieder gleich groß erscheinen wird, (es war ja schon etwas eingesunken) das muss sich erst zeigen.
Auf jeden Fall hätte ich nicht so lange warten dürfen und hätte mich früher durchsetzen sollen mit der enu, denn dann wäre es wahrscheinlich besser zu operieren gewesen, denn es hatte sich schon alles stark verändert (vor allem die Muskeln...)
Hallo Dänemarkblau,
das klingt doch ganz zauberhaft und gut.Ich freue mich doll für dich das es gut geklappt hat.Und der Rest wird auch gut🍀Ich habe meinen Termin für die Enu nun am 20.4 .Ich hoffe auch,das es reibungslos klappt.
Alles Gute weiterhin für dich🍀
LG Tanni
Bulbusperforation LA durch Golfball
RA 100% Sehkraft
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Schön, dass du nun schon einen Termin hast! Und schon so bald. Es ist am ende alles halb so schlimm, wie ich dachte. Ich wünsche dir dass alles gut verläuft und du zufrieden sein wirst!
Schon toll was heute medizinisch alles möglich ist! Noch vor 20 Jahren wäre ich mit meinem Unfall nicht so gut weggekommen. Wenn das Auge jetzt gut wird, bin ich wirklich 1a wieder hergestellt.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Dänemarkblau,
Gratulation zur überstandenen OP!!!!
Toll, dass es trotz der Schwierigkeiten so gut geklappt hat!

Dass der Lidheber nicht richtig funktioniert, halte ich so kurz nach der OP für ziemlich normal.
Es ist ja alles noch geschwollen und das gesamte Gebiet muß erstmal heilen, ehe du es richtig beurteilen kannst.
Ich merke, dass ich mein Lid auch jetzt noch (5 Jahre nach der Enu) nur wenig heben kann, wenn ich die Prothese rausgenommen habe.
Sitzt die Prothese drin, ist es ganz normal möglich.

Ich wünsche dir, dass jetzt alles problemlos heilt und du bald mit zwei herrlich dänemarkblauen Augen lebst ;) .
Viele liebe Grüße
Charlotte
Mirko
Beiträge: 49
Registriert: Do 9. Mär 2023, 17:35

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Mirko »

Hallo Dänemarkblau,

Erstmal finde ich es toll, dass du die OP gut überstanden hast und freue mich mit Dir. Deine Erfahrung lässt mich auf meine Enu am 23.Mai zuversichtlich blicken und kann es, wenn es sich auch komisch anhört, kaum erwarten. Ich hoffe für Dich und allen Anderen hier nur das Beste. Vielen Dank für deinen Bericht über die OP und den Tagen danach. Ich bin froh, mich hier angemeldet zu haben. Ich hoffe für Dich ,so wie auch für alle anderen, wieder ein normales Leben führen zu können.

Liebe Grüße
Mirko
Liebe Grüße
Mirko :D
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Hallo Dänemarkblau,
gratuliere zu gut überstandenen Op! Jetzt heißt es Geduld haben und Zeit geben - in ein paar Wochen sind die Schmerzen, Schwellung und der Bluterguss verschwunden und du hast dein neues Auge! Ich wünsche dir alles Beste für die Heilungsphase und halte uns auf dem Laufenden, wie es dir geht.
lg Anna
Akanthamöbe
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Akanthamöbe »

Ich wünsche dir auch alles Gute und dass das Ergebnis schön wird. Das was und wie du schreibst, klingt für mich immer sehr optimistisch und - trotz des schweren Unfalls - auch irgendwie fröhlich. Ich lese das gerne, wie du schreibst. Ich freue mich, wenn du wieder Gutes berichten kannst! Viele Grüße
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

am dienstag war ich nochmal zur konrolle in münchen. mit dem lid verhält es sich laut ärztin wie charlotte schon gesagt hat, es ist normal dass es noch nicht ganz aufgeht und, mit prothese soll es problemlos möglich sein. alles sah gut aus, gute beweglichkeit, alles piko bello quasi.
sie sagte auch, ich kann mit den tropfen aufhören, aber heute morgen waren die lider nun wieder dick und verschleimt, da habe ich lieber wieder mit den tropfen angefangen.
gelber schleim am morgen, eigentlich habe ich das morgens bis jetzt jeden tag gehabt, dass bisschen gelbes sekret dran war, ich dachte das gelbe kommt von den tropfen, aber nun wurde es ohne tropfen schlimmer, kennt ihr das auch, oder ist es vllt. doch entzündet? bin wieder etwas besorgt.
morgen gehe ich zur hausärztin fäden am po ziehen, aber ich vermute zum auge kann sie nicht so viel sagen.
seit dienstag geht es mir gut, keine schmerzen mehr und wieder fit.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Hallo Dänemarkblau,
schön zu hören dass soweit alles passt!
Wenn du das Gefühl hast, du brauchst die Tropfen noch einige Tage, wird es sicher kein Problem sein. Ich glaube, dass ich die Tropfen (irgendwas entzündunghemmendes, antibiotikahältiges) nach der Op sogar 3 Wochen lang verschrieben bekommen habe. Wegen dem Schleim: Bildet sich natürlich über Nacht, in der Früh ist Reinigung von außen angesagt, da das Lid und die Wimpern verklebt sind. Nasses Papiertaschentuch und Waschlappen reicht dafür. Auch tagsüber bildet sich bei meinem Prothesenauge Schleim, meistens vermehrt am späteren Nachmittag und Abend im inneren und äußeren Augenwinkel bzw. hinter der Prothese. Mein Okkularist meinte dazu, dass wäre normal- eine Art Reinigungsfunktion des Auges, weil ja die "normale" Spülung mit Tränenflüssigkeit nicht mehr so funktioniert. Solange keine Schmerzen, Rötung oder andere Auffälligkeiten da sind, wäre das normal. Man merkt es recht bald, wie es sich anfühlt, wenn Schleim am Lidrand ist. Ich mach dann immer wieder mal einen kurzen Blick in den Spiegel, kurzer Druck auf die Prothese, alles weggewischt- fertig. Keine große Sache.
Also ich glaube, solange du keine Rötung oder Schmerzen hast, ist alles normaler Heilungsprozess.
lg Anna
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Dänemarkblau,

klasse, dass es gut heilt und sogar gute Beweglichkeit da ist!!!
Das mit der Beweglichkeit ist ja für viele von uns ein Problem - ist bei mir auch nicht optimal.
Aber ich finde es gar nicht so schlimm. Ich hab mir angewöhnt immer den Kopf mitzudrehen, anstatt nur die Augen zu bewegen :roll: .

Ich glaube wie Anna, dass du dir um den Schleim am Morgen keine Sorgen machen musst.
Auch wenn es viel Schleim ist, so kurz nach der OP ist das sicher total normal.
Und morgens Schleim im Auge und auch mal verklebte Lidränder, das gibt es auch jetzt noch bei mir. Den wisch ich mit einem feuchten Wattepad raus und tagsüber ist es dann meist okay.

Aber warum werden deine Augenlider wieder dick???
Welche Tropfen nimmst du? Und zusätzlich auch Salbe??
Ich habe auch am gesunden Auge immer wieder dicke Lidränder bekommen, wenn ich Bepanthen-Augensalbe benutzt habe.
Es hat ne Weile gedauert bis klar war, dass ich eine Allergie gegen Wollwachs habe, das ist die Trägersubstanz in der Augensalbe.
Es ist vielleicht ganz gut, wenn man weiß, dass es so eine Allergie geben kann.

Ich wünsch dir, dass alles weiter gut heilt und du bald die erste Prothese bekommst.

Liebe Grüße
Charlotte
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

hallo charlotte,
es ist dexagent, bei augeninfektionen..., sonst nichts.
aber du hast recht, ich werde bisschen aufpassen müssen, was ich am auge verwende,
weil ich auch zu allergien neige.

ok, der schleim gehört jetzt also dazu....
wusste ich nicht, aber ich bin auch nicht besonders zimperlich

ich denke die gute beweglichkeit ist wirklich der kunst der chirurgin zu verdanken! ich bin mir nicht sicher, dass die das woanders auch so gut hinbekommen hätten. es waren ja sehr schwierige verhältnisse sagte sie, und sie macht 5 enukliationen die woche.
aber das heißt ja, soweit ich weiß, noch lange nicht, dass die prothese sich auch gut bewegt.

es ist wirklich toll hier so kompetente hilfe zu bekommen! ihr habt mir beide sorgen mit -dem öffnen- und -den absonderungen- sofort genommen, das ist in der situation unbezahlbar.

jetzt bleibt mir nur zu hoffen, dass sich das fett, über die zeit, nicht so stark abbaut.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Davidi,
willkommen im Forum!

Klasse, dass du so ausführlich schreibst und die OP so gut überstanden hast.
Ich glaube, das ist ziemlich beruhigend für alle, die es noch vor sich haben.

Eine gute und schnelle Heilung von Auge (und Po ;)) wünsch ich dir weiterhin!

Liebe Grüße
Charlotte
anthes
Beiträge: 12
Registriert: Mo 27. Mär 2023, 16:36

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von anthes »

Hallo, die Beiträge zu deinem Problem kenne ich auch. Angeblich haben alle die ich hier frage keine Probleme mit dem Galsauge. Ich hab jetzt schon das vierte in 3 Monaten. Stündlich verschleimt es und die letzte Prothese, die angeblich einen besseren Tänenabfluß gewährleisten soll, fällt dafür aber schon bei geringstem Kontakt am Unterlid raus. Ferner scheint sie am Unterlid anzukleben und dann wirkt es so als würde ich schielen.
Der Schleim verkrustet jetzt aber schneller. Wird das mit dem Schleim irgendwabb besser? So traue ich mich nicht vor die Tür. Sollte ich besser die vorletzte etwas größere Prothese tragen? Mit so vielen Problemen habe ich nicht gerechnet und darauf vorbereitet hat mich auch keiner. Immer nur die Aussage Schrumpfauge raus und Prothese rein und alles ist gut. Hilfe weder von der Augenärztin (ihr erstes Glasauge) von von der Augenklinik oder der Prothesensprechstunde in der Uni und auch nicht vom Okkularisten.
LG anthes
Franz
Beiträge: 113
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Franz »

Hallo, die Beiträge zu deinem Problem kenne ich auch. Angeblich haben alle die ich hier frage keine Probleme mit dem Galsauge. Ich hab jetzt schon das vierte in 3 Monaten. Stündlich verschleimt es und die letzte Prothese, die angeblich einen besseren Tänenabfluß gewährleisten soll, fällt dafür aber schon bei geringstem Kontakt am Unterlid raus. Ferner scheint sie am Unterlid anzukleben und dann wirkt es so als würde ich schielen.
Der Schleim verkrustet jetzt aber schneller. Wird das mit dem Schleim irgendwabb besser? So traue ich mich nicht vor die Tür. Sollte ich besser die vorletzte etwas größere Prothese tragen? Mit so vielen Problemen habe ich nicht gerechnet und darauf vorbereitet hat mich auch keiner. Immer nur die Aussage Schrumpfauge raus und Prothese rein und alles ist gut. Hilfe weder von der Augenärztin (ihr erstes Glasauge) von von der Augenklinik oder der Prothesensprechstunde in der Uni und auch nicht vom Okkularisten.
LG anthes
Was soll deine Augenärztin schon zum Glasauge sagen. Sie kann sich nur die Augenhöhle ansehen, ist aber diesbezüglich etwa auf dem gleichen Level wie ein Allgemeinarzt der eine Herzkatheder OP beurteilen soll.
Maßgeblich ist die Augenklinik in der du operiert wurdest und deren OP Bericht. Wenn du glaubst, dass deine Probleme auf die OP zurückzuführen sind musst du evtl. eine andere Augenklinik aufsuchen und dir dort ein Urteil holen.
Beim Glasauge verhält es sich wie bei jeder Prothese, sie wird von einem Fachbetrieb angefertigt. Wobei durchaus große Unterschiede in der fachlichen Fertigkeit der ausführenden Person vorliegen können.
Ich habe nach langen Jahren mit Problemen nunmehr einen Okularisten gefunden, den ich aus meiner Sicht als einzigartig bezeichne.
Die unterschiedliche Fachkompetenz stelle ich immer wieder fest in allen Bereichen der Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln, ob Orthopäde, Optiker, Zahnarzt, Physiotherapie, Ergotherapie.
LG
Franz
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Anthes,
ziemlich schlimm, was du beschreibst!
Und klar ist es frustrierend, wenn du das Gefühl hast, dass es bei allen anderen unproblematisch läuft - obwohl das sicher auch nicht stimmt.
Dass man direkt nach der Enu mehrere Prothesen braucht, die immer wieder neu angepasst werden, ist wohl normal.
Aber was du beschreibst, dass die Prothese beim geringsten Kontakt rausfällt, am Unterlid klebt und es aussieht als wenn du schielst - nee, das sollte wirklich nicht sein!

Franz hat sicher Recht: der Augenarzt ist nicht zuständig, aber ein guter (!) Okularist sollte es sein.
Ich würde an deiner Stelle einen anderen Okularisten draufschauen lassen.
Wenn du sagst wo du wohnst, kannst du vielleicht von anderen Mitgliedern einen Tipp bekommen.

Liebe Grüße
Charlotte
anthes
Beiträge: 12
Registriert: Mo 27. Mär 2023, 16:36

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von anthes »

Hallo zusammen. Danke für eure Worte. Wird der Schleimfluss geringer, wenn man das Auge für ein paar Stunden außerhalb der Höhle läßt? Es gibt noch weitere Okularisten in Köln, die wir demnächst ausprobieren. Ich wollte das aber erst machen, wenn endlich der Arztbericht von vor 30 Tagen aus der Prothesensprechstunde der Uni da ist. Mal sehen ob der vor der Rechnung da ist. LG anthes
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Hallo Anthes,
ich würde es einfach ausprobieren, ob es weniger schleimt, wenn du die Prothese zur Nacht raus nimmst.
Einfach mal eine Woche ohne Prothese schlafen und schauen, ob es was bringt.

Ich hatte nach der OP das Gefühl, dass sich meine Augenhöhle besser an die Prothese gewöhnt, wenn sie ständig drin ist.
Aber es gibt einige, für die das Rausnehmen die bessere Lösung ist.
Es gibt wohl wie so oft keine Ideallösung für alle...

Ich wünsch dir, dass du einen guten Okularisten findest und dann alles besser wird!
Charlotte
Akanthamöbe
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Akanthamöbe »

Hallo Antes, ich bin auch sehr enttäuscht. Mein Auge ist sehr nach innen gesackt, das Unterlid steht zu sehr vor. Ich fühle mich ästhetisch genauso wie vor der Enu, nur dass ich jetzt keine Schmerzen mehr habe. Der Okularist meinte, ein nächstes Glasauge ist erst in einem Jahr vorgesehen. Ich fühle mich zombiemäßig.
Prothesenprechstunde? So was gibt's? Mir hat man noch nicht mal gezeigt, wie ich die Prothese wechsle.
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Hallo Akanthamöbe,
du schreibst "....das nächste Glasauge ist erst in einem Jahr vorgesehen" Ich weiß nicht, wie das bei euch in D ist. Aber bei mir in Österreich war das überhaupt kein Problem, dass ich im ersten Jahr 3 Augen genehmigt bekommen habe! Lediglich eine Begründung ("postoperative Veränderung der Augenhöhle") war für die Krankenkasse nötig. Das ist doch allgemein bekannt, dass sich die Augenhöhle nach der Op noch verändert, also hast du Anspruch auf eine korrigierte, neu angepasste Prothese! Probiere vielleicht auch einen anderen Okkularisten.
Alles Gute, lg Anna
Charlotte
Beiträge: 429
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Charlotte »

Ja Akanthamöbe, ich sehe das genauso wie Anna!
Und auch in Deutschland bekommst du natürlich nach der OP mehrmals die Prothese neu angepasst, weil sich die Augenhöhle noch verändert.
Du kannst doch jetzt nicht ein Jahr lang mit einer schlecht sitzenden Prothese rumlaufen :shock: .
Also würde ich auf jeden Fall den Okularisten wechseln!!!!!
Ich drück dir die Daumen, dass du einen guten findest.

Charlotte
Akanthamöbe
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Akanthamöbe »

Ich weiß gar nicht, ob meine Prothese gut oder schlecht sitzt. Vielleicht ist es ja die perfekte Prothese. Ich habe keine Ahnung. Es scheint scheixe auszusehen, man sieht es an den Gesichtsausdrücken der Draufschauenden.
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Hallo,
ich habe vor knapp einer woche (4 wochen nach op) die erste vorläufige prothese bekommen, wir haben hier in der großstadt eine niedergelassene okularistin.
sie hat den conformer (durchsichtige plasteschale mit löchern) rausgemacht und eine einigermaßen passende prothese aus ihren fertigen rausgesucht. sie sitzt sehr gut, die farbe und größe der iris und pupille passt noch nicht ganz, aber schon so gut dass meine freundin ganz ausm häuschen war und meinte man sieht es überhaupt nicht mehr, es sieht total echt aus. es schaut auch nicht nach oben oder unten, sondern es sitzt ganz gerade.
die beweglichkeit ist, so weit ich das beurteilen kann, ausgezeichnet. fast wie das echte, das hätte ich gar nicht erwartet. ich habe ein handyvideo gemacht um es richtig zu sehen und bin was das betrifft, begeistert.
ABER, es ist immernoch kleiner als das echte, eigentlich jetzt nach der op noch etwas kleiner als vorher. ich hoffe die angepasste prothese trägt dann noch etwas auf, dass es größer wirkt und noch weiter aufgeht. die furche überm oberlid ist manchmal groß,und machmal kaum zu sehen, jeden tag unterschiedlich. mal sehen wie sich das entwickelt, aber das würde ich irgendwann gern noch machen lassen wenn möglich.

irgendjemand hier, hatte doch eine op am oberlid wo fett eingespritzt wurde und das richtig gut geworden ist, weiß jemand noch, wer das war?

die okularistin sagte, schleim sollte eigentlich nicht sein, dann ist irgendwas nicht in ordnung... bei mir wurde es dann auch jeden tag etwas weniger und seit das glasauge drin war, gar keiner mehr.
heute habe ich den mut gefunden, es das erste mal raus und vor allem wieder rein zu machen. und was soll ich sagen, es war ganz einfach, wenn man sich erst mal dazu überwinden kann. ich habe den sauger benutzt und damit ging es gut. ich bin super froh, dass ich das nun kann.
beim rausmachen kam dann allerdings sehr viel weißer schleim hinterher, der hatte sich scheinbar unter der prothese gesammelt.
als ich es raus hatte, hat es gepiekst und beim genauer nachschauen, ist da scheinbar ein faden eingewachsen, der sich nicht aufgelöst hat. da müsste nun mal jemand drauf schauen der sich damit auskennt.
vom augenarzt brauche ich nun noch ein zweites rezept für die angepasste prothese, aber einen termin zum drauf schauen, werde ich da wohl nicht so schnell bekommen bzw. hat der ja null ahnung von dft. also werde ich montag nochmal bei der okularistin vorbeischauen, mal sehen was die dazu sagt. aber jetzt wo das glasauge wieder drin ist, spüre ich das nicht mehr, also erst mal ok.
es ist jetzt schon toll, wieder in zwei augen zu schauen, die glasprothese fühlt sich sehr gut an, irgendwie so frisch und glatt. ich habe auch bisher keine problem mit zu trocken oder tränenfluss oder so. der lidschluss ist gut, so dass ich hoffe, sie kann das richtige glasauge dann etwas größer machen, denn das hängt wohl vom lidschluss ab, der muss noch möglich sein.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

ach, ich wollte noch sagen die frau schuh (chirurgin) hat mir ihre e-mail adresse gegeben, und angeboten, dass ich ihr ein foto schicke, falls es probleme gibt, da könnte sie auch schon viel beurteilen, denn die letzte reise nach münchen hatte 200 euro zug gekostet. und sie hat auch gesagt, dass ich bei problemem jederzeit mich wieder bei ihr vorstellen kann.
sie ist wirklich toll, wie gesagt, die beweglichkeit so gut hinzubekommen, obwohl die muskeln nicht mehr so waren, wie sie sein sollten, ist sicher nur ihrer großen erfahrung zu verdanken.
Zuletzt geändert von Dänemarkblau am Sa 15. Apr 2023, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Hallo Dänemarkblau,
schön so positive Nachrichten von dir zu hören!
Meine erste Prothese war auch deutlich kleiner als die Nachfolgenden, es ist doch erstaunlich wie lange es dauert bis die Augenhöhle komplett abgeschwollen ist. Toll auch, dass du mit der Beweglichkeit des Auges so viel Glück hast! Da war ich anfangs ein wenig enttäuscht, mittlerweile hab ich mich an die richtige Blicktechnik gewöhnt.
Das Rausnehmen mit Sauger mache ich auch, es geht wirklich gut weil man den Sauger gut halten und die Prothese nicht wegflutschen kann. Auch bei mir sammelt sich Schleim hinterm Auge, manchmal mehr, manchmal weniger.
Zur Furche überm Auge: Mir ist aufgefallen, dass die Furche bei mir am Morgen fast weg ist. Im Laufe des Tages wird sie mehr. Weiß nicht, wie das zusammenhängt, aber das habe ich so beobachtet. Mein Okkularist hat die Prothese jedes mal nach oben hin verlängert um den Sulcus auszugleichen, mehr geht jetzt nicht mehr, da sonst der Lidschluss nicht mehr gut funktionieren würde. Meine Ärztin im KH will sich erkundigen ob mit plastischer Chirurgie am Oberlid eine Auffüllung möglich sei, ich erfahre es erst beim nächsten Termin im Sommer. Und mittlerweile hab ich wenig Lust, mich nochmal unters Messer zu legen wegen so einer "Kleinigkeit", die vermutlich nur mir selber auffällt. Momentan passt alles sehr gut, da möcht ich eigentlich nix riskieren. Wer weiß wie es dann mit Benetzung, Lidschluss usw. ausschaut.
lg Anna
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

hallo anna, es ist immer schön von euren erfahrungen zu hören,
dass sie immer etwas größer gemacht wurde, soweit es ging und dass auch bei dir der sulcus unterschiedlich ausfällt, nach tages zeit. ich kann verstehen, dass du bedenken hast nochmal eine op zu machen, ich hätte mir die nase auch noch richten lassen können, fand aber auch, dass man das leicht schiefe stückchen kaum sieht (mit brille sowieso nicht) und der aufwand sowie das risiko dafür zu groß sind.
mich würde aber sehr interessieren was dir die ärztin sagt, zur möglichkeit das lid aufzufüllen um den sulcus zu verbessern.
lg dänemarkblau
Zuletzt geändert von Dänemarkblau am Sa 15. Apr 2023, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

hallo davidi
nein, der fettabbau kommt erst, wenn, denke ich.
das kann ja 6-12 monate dauern bis zum endstatus. bei mir ist laut ärztin die gefahr groß, da ich vorher 2 op´s am auge hatte und eine große wo die augenhöhle erst wieder hergestellt wurde mit titan.
wurde bei dir schon viel rumgeschnibbelt im gewebe ums auge herum?
um so mehr da gemacht wurde und um so länger man wartet, um so größer ist das risiko. primärimplantat ohne vorherige op´s soll sich das fett laut hintschich wohl meist nur um 5% abbauen, aber sonst ist es mehr und keiner kann dir sagen wieviel.
Zuletzt geändert von Dänemarkblau am Sa 15. Apr 2023, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Tanni
Beiträge: 53
Registriert: So 26. Feb 2023, 20:03

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Tanni »

Hallo ihr alle,
ich freue mich immer,wenn ich etwas positives lesen kann.
Mir graut vor dem Umgang mit noch allem.Am 2.5 habe ich bereits einen Termin beim Augenmacher in HH.Mal sehen ,was die so sagen.Am Telefon waren sie sehr nett und professionell.4 Tage noch,dann ist OP-Tag…
LG Tanni🌸
Bulbusperforation LA durch Golfball
RA 100% Sehkraft
anthes
Beiträge: 12
Registriert: Mo 27. Mär 2023, 16:36

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von anthes »

Hallo zusammen, danke für euer Mitgefühl.
Danke auch dafür, daß ihr die Probleme mit dem Schleim auch kennt und benennt. So läßt man sich dann auch lieber ablenken, von den Blaumeisen und dem Gimpel, die von den Pflanzen auf der Terasse reingucken. Es keimt Hoffnung auf. Danke und viele Grüße Anthes
Franz
Beiträge: 113
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Franz »

Aus meinen langen Jahren Erfahrung kann ich bezüglich Rausnehmen und Schleimfluss Folgendes mitteilen.
Ich habe mit 9 Jahren mein erstes Glasauge bekommen. Das Rausnehmen und Einsetzen habe ich von Anfang an ohne einen Sauger als Hilfsmittel zunächst zusammen mit meiner Mutter und dann relativ schnell alleine bewerkstelligen können. Es gab eine kurze Einweisung durch die Klinik, in der die Enu stattfand, und durch den Okularisten. Der Okularist war aber der absolute Horror. Auch in den Folgejahren.
Schleimfluss hatte ich vor allem meistens über einige Wochen nach der Anfertigung einer neuen Prothese. Die hygienischen Verhältnisse bei der Anfertigung des Glasauges waren im Nachhinein betrachtet eine absolute Kathastrophe. Ich war Kind und konnte mich nicht dagegen wehren und meine Mutter war damit wohl überfordert.
Ich habe damals vom Augenarzt verordnete Tropfen benutzt. Die hießen Aristamed. Die sind aber irgendwann vom Markt genommen worden. Der Schleimfluss hat sich dann nach einigen Wochen meistens gelegt.
Schon von Anfang an habe ich mein Auge täglich während der Nacht heraus genommen und in abgekochtes Wasser gelegt. Ich habe und hatte damit nie Probleme.
Schleimfluss kenne ich Heute nicht mehr. Gelegentlich gibt es leichte Verkrustungen morgens.
Auf Zugluft und Wind reagiere ich allerdings heftig, durch Austrocknen des Auges.
Gruß
Franz
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Hallo liebe community,
ich hatte nach der vorläufigen prothese dann termin für die endgültige
und hatte mir große hoffnungen gemacht, die allerdings bitter enttäuscht wurden.
ich war bei der einzigen niedergelassenen prothetikerin in unserer stadt.

das oberlid hing ja etwas und auch mit der angepassten prothese ging das auge nicht ganz auf, ich bat sie noch, ein doppelwandiges auszuprobieren, sie machte mir eines rein, das zwar das auge öffnete, aber sonst sehr glotzig aussah, aber es fühlte sich sehr gut an im auge.
ich meinte noch, dass ich denke ein solches angepasstes sähe wahrscheinlich besser aus, doch sie sagte, kleiner als dieses ginge nicht und außerdem schwimmt es auf dem auge und dreht sich (wohlgemerkt irgendein doppelwandiges aus ihrer grabbelkiste) das ginge nicht!
also bekam ich ein einwandiges, dass sie zwar so groß machte wie es ging ohne überall anzustoßen, aber es war viel kleiner als das gesunde UND das lid hing bis zur pupille darüber. ich war am nächsten tag nocheinmal da, weil ich sehr unzufrieden war, und es im innenbereich auch zwickte, sie änderte nochmal die kante innen, aber meinte mehr wäre nicht machbar bei mir!
quasi ginge das einwandige nicht größer und ein doppelwandiges nicht kleiner und damit hatte es sich für sie.
ich hatte mich ja bisher immer sehr gut damit abgefunden, mit meinem schicksal, aber dass ich jetzt mit so einem kleinen, halboffenen auge für immer rumlaufen sollte, machte mich dann doch super traurig, ich konnte das absolut nicht akzeptieren!
eine woche danach fiel mir die prothese beim einsetzen auch noch in die wasserschüssel und war kaputt.
ich brauchte also nun sowieso ein neues rezept und wollte unbedingt noch einen anderen okularisten ausprobieren, weil ich mir schon dachte, es müsste doch möglich sein die außenrundung stärker zu machen.
also bekam ich mit viel glück noch einen kurzfristigen termin bei den reisenden prothetikern von lauscha (super bekannter ort für glaswaren aller art im erzgebirge) und was soll ich sagen, er schaute kurz in seine sammlung, setzte ein doppelwandiges ein, das gleich super passte und fertigte mir danach eine kleine doppelwandige prothese an, die das auge öffnete und genauso groß aussah wie das gesunde auge. er meinte noch, das wäre handwerklich nicht ganz einfach, aber wie man sieht, möglich wenn man es kann. erstaunlicher weise brauchte er auch nur 45 min. dafür.
ich bin jetzt sehr glücklich mit dem ergebnis, morgens sieht es toll aus, da sieht man gar keinen unterschied, auch keinen sulcus,
im laufe das tages wird er allerdings immer größer und abends ist er riesig, dann sieht es echt kacke aus, aber das kann die prothese ja nicht ändern, damit muss ich vorerst leben. (ich werde mich noch darum bemühen das irgendwie aufspritzen zu lassen)
und ich bin ja zum glück aus dem alter heraus wo ich abends noch großartig ausgehe.

die doppelwandige prothese hat den vorteil, dass der rand rund ist, also nicht ganz so spitz zuläuft und dadurch super angenehm im tragegefühl ist. und seitdem habe ich garkeinen schleimfluss mehr!
in der einen woche, als die prothese kaputt war, habe ich mir aus angst, die augenhöhle könnte sonst schrumpfen, eine alte prothese, von vor der enu, reingemacht, die natürlich gar nicht passte und so einen extremen schleimfluss produzierte, dass sich das ganze lid entzündet hatte, von der wischerei.
meine erfahrung ist, die schleimerei kommt davon, dass das auge durch den spitzen rand die schleimhaut reizt, um so schlechter die prothese passt, umso schlimmer die schleimproduktion.
ich bin im nachhinein SEHR froh, mich NICHT mit dem ersten schlechten ergebnis zufrieden gegeben zu haben und ich noch einmal den okularisten gewechselt habe.
denn die aussage, am anfang, es ginge nicht anders, stimmte einfach nicht,
sie konnte es nicht besser!
ich kann allen, die AUGENPROTHETIK LAUSCHA empfehlen, sie haben auf ihrer webseite termine für alle bundesländer, in jeder größeren stadt.
die sind super erfahren und meister ihres fachs! man muss sich allerdings frühzeitig für einen termin anmelden, denn die termine sind sehr begehrt!
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Hallo Dänemarkblau,
bin ich froh, dass deine Geschichte nun gut ausgegangen ist!!! Ja und wie du schreibst, man muss echt kämpfen, irgendwie ist es echt tragisch, wie wir GlasaugenträgerInnen vom handwerklichen Geschick der jeweiligen Okkularisten abhängig sind. Bin gespannt wie es bei dir mit dem Sulcus weitergeht, ich hab ja die gleiche Situation, die du beschreibst. Ich mach jetzt mal nichts, die Chirurgin erkundigt sich was plastisch machbar wäre.... Momentan mag ich mich aber darum garnicht kümmern... ich bin froh, das alles so gut passt und funktioniert. Irgendwie hab ich Angst, dass dann neue Probleme auf mich zukommen könnten und das will ich nicht riskieren. Und aus dem "Abends- weggeh Alter" bin ich ohnehin auch raus. ;)
lg
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

Hallo anna,
ich warte jetzt auch erst einmal ab. die enu ist ja noch nicht lange her und man muss ja erst mal sehen wie es sich entwickelt, ob es noch weiter schrumpft, oder vllt so bleibt.
schade dass hier keiner von erfahrungen von der behandlung des sulcus berichten kann.
ich habe von künstichen materialien gelesen die man zur auffüllung des lides schon benutzt, aber das klang mir auch zu abenteuerlich,
eine unterspritzung mit eigenfett allerdings erscheint mir recht ungefährlich, entweder es baut sich wieder ab oder funktioniert.
naja, da muss ich mich einfach noch weiter informieren, aber wenn man noch was rausholen könnte und es keine große op erfordert, wäre ich dabei! ;)
ich habe auch schon versucht es mit schminken, etwas weniger sichtbar zu kriegen, aber bisher noch keine technik gefunden. vllt. hat da eine von euch noch tips. der sulcus macht so einen tiefen schatten, den ich versucht habe mit hellem make up zu mildern, hat nicht geklappt. ich kann nur das andere auge auch mit einem lidschatten angleichen, aber das sieht auch doof aus, wenn ein auge geschminkt ist und das andere nicht.
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Dänemarkblau
Beiträge: 46
Registriert: Mi 17. Aug 2022, 09:06

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Dänemarkblau »

jetzt habe ich es gefunden! marcy war das mit der auffüllung:

>>ich habe nach der 2. OP etwa ein Jahr gewartet, ob sich der Sulcus in irgendeiner Weise positiv verändert oder mit der Form der Prothese ändern lässt, aber das war alles nicht zufriedenstellend. Zusammen mit meinem Operateur habe ich mich dann entschieden, den Sulcus aufzufüllen, ebenfalls mit einem Fett-Transplantat. Das war ein vergleichsweise kleiner Eingriff, auch wenn dabei einerseits das Auge andererseits die Entnahmestelle betroffen sind.
Bei mir ist diese Auffüllung jetzt ich glaube drei Jahre her und seitdem bin ich sehr zufrieden und kriege auch nur positive Rückmeldungen von Menschen, die mich so gut kennen, dass sie wissen, dass ich eine Prothese trage. <<

das klingt doch super! weiß jemand mehr darüber? hatte damals mit marcy gesprochen? wie und was gemacht wurde?
rechtes auge: blind nach bulbusruptur
linkes auge: 100% sehkraft
Anna135
Beiträge: 104
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Anna135 »

Das klingt ja wirklich gut! Vielleicht wäre das einmal eine Überlegung wert.... mal schauen, welche Vorschläge meine Chirurgin dann so hat.
lg
Akanthamöbe
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Dänemarkblau - endlich Enu mit DFT

Beitrag von Akanthamöbe »

Ich habe demnächst einen Termin für die Augenlider, ich fahre dafür in die Großstadt. Ich werde das ansprechen, denn dieses "Hohlauge" ist eine Routineoperation für private ästhetische Chirurgen.
Antworten