Seite 2 von 2

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: So 14. Mär 2021, 15:03
von Sibiba
Hallo Ihr Lieben,
War jetzt 5 Wochen vom Netz wegen eines Umzuges. Industrieland Deutschland...😆
Heute abend rücke ich in die Uniklinik Köln ein. Der fehlende Lidschluss hat bei mir zu Dauerreizungen und Entzündungen geführt, sodass die Fetttransplantation nicht nur wegen der Optik durchgeführt werden soll. Meine Augenhöhle hat sich durch die Entzündungen verkleinert und soll jetzt auch geweitet werden. Momentan habe ich ein Miniglasauge drin, das sich ein paar Wochen gut angefühlt hat und jetzt aber schon wieder kratzt und schabt.
An der Uniklinik Köln gibt es tatsächlich ein Expertenteam für Glasaugen. Morgen soll es operiert werden und in 2-3 Wochen kommt dann mein nächstes Glasauge. Die Operation wird häufig 2 oder 3 mal durchgeführt, weil der Körper im Schnitt mindestens 30 % von dem Fett wieder resorbiert.
Ich hoffe, dass es klappt. Wenn ich dann immer noch so ein Nachtschattengewächs mit dunklen Augenringen bin, schicke ich tatsächlich noch mal ein Foto.🙄
Jetzt bin ich gerade am Packen und ziemlich aufgeregt.
Ganz liebe Grüße und vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
Ich werde berichten...

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: So 14. Mär 2021, 18:17
von Charlotte
Hallo Sibiba,

ich drück dir die Daumen, dass die OP gut verläuft und du dann endlich Ruhe mit deinem Auge hast und mit der Optik zufrieden bist!!!
Halt die Ohren steif!

Liebe Grüße

Charlotte

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: Di 16. Mär 2021, 08:51
von Winnie
Sibiba hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 15:03 Hallo Ihr Lieben,
War jetzt 5 Wochen vom Netz wegen eines Umzuges. Industrieland Deutschland...😆
Heute abend rücke ich in die Uniklinik Köln ein. Der fehlende Lidschluss hat bei mir zu Dauerreizungen und Entzündungen geführt, sodass die Fetttransplantation nicht nur wegen der Optik durchgeführt werden soll. Meine Augenhöhle hat sich durch die Entzündungen verkleinert und soll jetzt auch geweitet werden. Momentan habe ich ein Miniglasauge drin, das sich ein paar Wochen gut angefühlt hat und jetzt aber schon wieder kratzt und schabt.
An der Uniklinik Köln gibt es tatsächlich ein Expertenteam für Glasaugen. Morgen soll es operiert werden und in 2-3 Wochen kommt dann mein nächstes Glasauge. Die Operation wird häufig 2 oder 3 mal durchgeführt, weil der Körper im Schnitt mindestens 30 % von dem Fett wieder resorbiert.
Ich hoffe, dass es klappt. Wenn ich dann immer noch so ein Nachtschattengewächs mit dunklen Augenringen bin, schicke ich tatsächlich noch mal ein Foto.🙄
Jetzt bin ich gerade am Packen und ziemlich aufgeregt.
Ganz liebe Grüße und vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
Ich werde berichten...
Ich hoffe, der Umzug war ansonsten reibungslos? Ist ja immer wie 1 x abgebrannt ;-)
Bekommst Du jetzt zusätzliches Fett rein oder wird das ganze Implantat innen ausgetauscht?
Ach ich drück so sehr alle Daumen und Pfoten.

Und bitte meld Dich mal mit einem vorher/nachher Foto (gern auch per PN oder mail, wenn Du nicht öffentlich magst)!

Vielleicht hast Du schon bald Ruhe vor der Entzündung und dem ganzen Rest. Ich wünsche es Dir sehr.
Liebe Grüße
Winnie

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: Mi 17. Mär 2021, 19:38
von Sibiba
Hallo Ihr Lieben,
ich war zwei Tage im Krankenhaus und habe mir gerade die Gummistrümpfe für die Op angezogen, als mir eine Ärztin verkündete, dass ab jetzt für den Tag alle Operationen abgeblasen wurden.
Ich bin also jetzt unverrichteter Dinge wieder zu Hause.
Der neue Termin ist am 1.6., weil ich von Mitte April ab für 4 Wochen auf Kur bin. Das hätte vorher mit einer neuen Prothese nicht mehr geklappt. Anders als bei dem empfohlenen Link hier wird die Op bei mir nicht mit meinem Kunstauge durchgeführt, sondern ohne. Und danach 2-3 Wochen Heilungsphase bis zum Wiedereinsetzen.
Es soll ausschliesslich mit Fett unterlegt werden.
Vielen herzlichen Dank für Eure guten Wünsche! 😗 Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Ich habe etwas Probleme mit meinem technischen Sachverstand und muss erst mal schauen, wie ich Fotos hochgeladen bekomme. Dann stelle ich gerne ein vorher-nachher Foto ein.

Liebe Grüße,
Sibiba

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: Mi 17. Mär 2021, 19:42
von Sibiba
Danke Winnie, der Umzug geht schrittchenweise dem Ende zu. Ja, ist immer mit etwas Verlust verbunden. Hat aber auch etwas Befreiendes und ich stresse mich nicht, dass alles zum Tag x fertig sein muss.
Ist schön, wenn auch wieder Dinge frisch und neu sind. :D
Alles Liebe für Dich.

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: Sa 3. Apr 2021, 17:40
von Winnie
Sibiba hat geschrieben: Mi 17. Mär 2021, 19:38 Hallo Ihr Lieben,
ich war zwei Tage im Krankenhaus und habe mir gerade die Gummistrümpfe für die Op angezogen, als mir eine Ärztin verkündete, dass ab jetzt für den Tag alle Operationen abgeblasen wurden.
Ich bin also jetzt unverrichteter Dinge wieder zu Hause.
Der neue Termin ist am 1.6., weil ich von Mitte April ab für 4 Wochen auf Kur bin. Das hätte vorher mit einer neuen Prothese nicht mehr geklappt. Anders als bei dem empfohlenen Link hier wird die Op bei mir nicht mit meinem Kunstauge durchgeführt, sondern ohne. Und danach 2-3 Wochen Heilungsphase bis zum Wiedereinsetzen.
Es soll ausschliesslich mit Fett unterlegt werden.
Vielen herzlichen Dank für Eure guten Wünsche! 😗 Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Ich habe etwas Probleme mit meinem technischen Sachverstand und muss erst mal schauen, wie ich Fotos hochgeladen bekomme. Dann stelle ich gerne ein vorher-nachher Foto ein.

Liebe Grüße,
Sibiba
Oh na - so ein Mist ;-(

Das ist ja gleich eine gewaltige Verschiebung.
Wohl leider nicht zu ändern. Herr - Schenk Geduld! Und zwar dalli :lol:

Fotos gern auch via Mail, falls das ok ist, schreib kurz eine PN für den Mailaustausch.

Hier fürs Forum hatte ich mal Fotos bei einem Video/Foto Hoster hochgeladen und dann den Link von dem Hoster hier rein gestellt. Ansonsten gehen nur extrem verkleinerte Bilder. Ich bin da auch nicht so der Profi.

Allerdings noch eine Frage zu dem Fett: Das wird ja irgendwo entnommen (Po?) und wird das dann innen irgendwie festgenäht?
Mir wurde mal gesagt, dass eine Augenhöhle sehr schnell schrumpft und nicht zu lange "leer" sein soll. Bekommst Du dann zumindest einen Konformer für die Zeit?
Ach spannend!
Ist ja genau mein Thema.

Was für eine Reha darfst Du denn? Die Wartezeiten sind ja irre aktuell.

Alles Liebe
Winnie

Re: Enukleation an der LMU München mit Dermis-Eigenfett Transplantation

Verfasst: Mo 5. Apr 2021, 22:03
von Sibiba
Hallo Winnie,
Ja, soll aus dem Po entnommen werden. Häufig braucht man 2 - 3 Ansätze, weil der Körper nach jeder Op zwischen 30 und 50 % des Eigenfettes wieder resorbiert.
Meine Reha beginnt in einer Woche und ist in Masserberg / Thüringen. Die sind dort unter anderem auf Aderhautmelanom Patienten spezialisiert.
Ich habe fast ein halbes Jahr gewartet und darf mich jetzt über 4 Wochen Natur freuen. Und der Hund darf mit. Darüber freue ich mich besonders, weil ja keine Besuche erlaubt sind momentan.
Jetzt habe ich aktuell immer noch eine sehr kleine Prothese. Die verrutscht beim Einstzen recht gerne und dann schiele ich in alle möglichen Richtungen. Sieht echt teilweise verboten aus! 😂. Nach der Op im Juni wird nach 14 Tagen schon wieder eine neue Prothese angepasst. Ich bin also nicht sehr lange Augenlos.
Herzliche Grüsse
Sibi
PS wegen des Fotos melde ich mich dann nochmal.