Feuchtigkeit und Bindehaut

Erfahrungsaustausch zu künstlichen Augen
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallöchen

Meine Probleme mit dem Glasauge sind
- Wenig Feuchtigkeit auf der Oberfläche
- schließt sich nicht ganz
- Bindehaut schwellt immer wieder an (OP war im Dezember 2016)

Ich merke ab und zu am Abend dass meine Bindehaut sich etwas anschwellt.
Natürlich geht Sie nach paar Stunden auch wieder selbstständig zurück :D

Falls jemand gleiche Probleme hat, würde ich mich über einen Erfahrungsaustausch freuen :)
Zuletzt geändert von Olga1991 am Mo 24. Apr 2017, 23:40, insgesamt 3-mal geändert.
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

obwohl ich selbst keine Probleme mit Trockenheit des Glasauges und / oder der Bindehaut habe, lese ich im
losteye-Forum, dass dort viele (mit Deinen Problemen) auf das Produkt Genteal Augen-Gel schwören.
Wird einfach ein wenig vor dem Einsetzen in die Höhlung der Prothesenschale gegeben.
Das Gel verteilt sich dann auf der Bindehaut und soll für (lang)anhaltende Linderung der Beschwerden sorgen.
Besonders für die Nacht geeignet.

Kann aber nicht aus eigener Erfahrung berichten. Vielleicht probierst Du es mal, aber Befeuchtungstropfen und -gels wirken
wohl nicht bei allen gleich (gut), also muss man da viel probieren, bis man SEINE Lösung findet.

Viele Grüße

Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Vielen Dank Udo, da werde ich heute gleich mal in die Apotheke fahren und es ausprobieren :)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo,

hier wollte ich mal zeigen wie meine Bindehaut am frühen morgen aussieht und am späten Abend...

Ich würde mal gerne wissen, ob Ihr es auch so empfindet wie ich dass meine Bindehaut am späten Abend etwas angeschwollen aussieht ?
Oder sieht die Bindehaut für euch normal aus?

morgens und abends.jpg
Ich hoffe solche Bilder sind gestattet und nicht erschreckend ... :lol:

Liebe Grüße
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

da dies hier ja ein Augenprothesenforum ist, wüsste ich nicht warum die Bilder nicht gestattet oder erschreckend sein sollten ;), eher im Gegenteil: Jeder der schon ein
Auge enukliiert hat, weiss wie so ein mit Bindehaut überzogenes Implantat aussieht, diejenigen die es eventuell noch vor sich haben, können sich mit dem Anblick schon mal anfreunden :mrgreen:

Meine Meinung:
Ja, im Vergleich zu morgens sieht es bei Dir am Abend für mich geschwollen aus. Auch leicht gereizt, aber das kann an den unterschiedlichen Lichtverhältnissen liegen.

Derzeit sieht meine Bindehaut (gefühlt) immer noch etwa so wie Deine am abend aus, da ist aber nichts gereizt.

Viele Grüße

Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Udo,

vielen Dank für deine Rückmeldung dazu :)

Sieht deine Bindehaut morgens und abends also so aus, wie meine am Abend?

Mich verwundert es, weshalb meine Bindehaut sich im laufe des Tages mit Sitz der Augenprothese so aussieht :?

Am frühen morgen finde ich meine Augenhöhle ganz schön :D
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

ja, bei mir sieht die Bindehaut ganztägig nicht schweinchenrosa, sondern (immer noch) eher erdbeerfarben aus und ist immer ziemlich feucht, da diese Bindehaut ja gleichzeitig eine Schleimhaut ist.

Aus Wikipedia:
"Dieser Schleimhautüberzug wirkt wie ein weiches Wischtuch und verteilt beim Lidschlag die Tränenflüssigkeit über der Hornhaut (Cornea), ohne diese zu verletzen."

Irgendwo habe ich mal gelesen, das die Bindehaut (ungefähr) so aussehen sollte, wie die Schleimhaut in unserem Mund, kann das aber leider nicht mehr finden. :(

Bin mir unsicher, ob das ziemlich dunkle rot bei mir noch von der Schwellung kommt, jedenfalls kann ich die Prothese tage- oder wochenlang tragen ohne Reizungen zu spüren (ohne Herausnehmen, muss nur ab und zu mal etwas Schleim von der Oberfläches des Glasauges entfernen).

Ich denke es sollte etwa so aussehen, wie bei Dir morgens, warum das Tragen der Prothese über Tag, dann die Schleimhaut bei Dir so reizt ..... ????
Da rätseln wir ja schon seit einiger Zeit herum :? :)

Viele Grüße

Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Dann liegt es bei dir wohl noch an der Schwellung ...

Also meine neue Prothese kann ich bis zum späten Abend also ca 10 Stunden ohne gefühltem Reiz tragen, dann fängt es leider langsam an zu reizen :?

Wieso, Weshalb, Warum ... kann ich mir immernoch nicht erklären ... :roll:

Vielleicht sollte ich doch mal ein Antrag auf ein Kunststoffauge stellen, aber ob es dann besser wird ?! :?

Ich hatte ja dieses Jahr schon 4 Glasaugen bekommen :lol:
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Patient81
Beiträge: 247
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Patient81 »

Hallo, Olga.

Dass es morgends und abends anders wirkt, kann gut möglich sein wegen dem Tagesrhythmus. Allgemein reagieren die Drüsen, und davon gibt es ja viele ( Zeis-sche Drüsen, Talgdrüsen, akzessorische Tränendrüse und noch mehr, wenn ich mich nicht irre), auf die Umwelteinflüsse ( Temperatur, Feuchtigkeit etc.).

Sie schützen dein Auge, sie stellen entsprechende Flüssigkeiten her, gehen notwendige Stoffwechsel ein.
Manchmal kann das Auge sogar rötlicher sein, weil es stark durchblutet wird, manchmal eben angeschwollen sein, weil es besonders beansprucht wird.

Ich denke, bei dir ist es einfach eine Frage der Prothese, so kommt es mir vor. Du sagtest ja mal, dass du überhaupt keine Schwellung hast, wenn du die Augenprothese nicht trägst.

Insofern kann es doch tatsächlich sein, dass die Prothese entweder irgendwas aktiviert, das deine Augenhöhle besonders beansprucht oder es gibt eine Unverträglichkeit, Allergie vielleicht? Aber das Thema hatten wir ja schon mal. :)

PS: Ich lese allgemein viel über das Auge. Daher vielen mir spontan die Drüsen ein, die unter Umständen das Auge zu sehr mit Flüssigkeiten versorgen, darunter ja auch säurehaltige Stoffe, welche wiederum bei dir zu Schwellung führen könnten? Also irgendwie ein Zusammenspiel aus diesen Faktoren. :!: :?:

Aber eine Frage? Hat man dir auf diese explizite Frage nie konkret was sagen können? Weil ein Muster ist ja zu erkennen, wann es nicht angeschwollen ist und wann doch. Dann müsste doch die Ursache nicht weit entfernt sein? :roll:

Hoffe, du hast bald die Lösung und für dieses Problem.

Schönen Gruß :) :)

Patient81
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Leider habe ich diesbezüglich nie eine konkrete Antwort bekommen ...

Jetzt habe ich Vorher und Nachher Bilder, die werde ich auch das nächste mal vorzeigen.

In 2 Wochen muss ich auch nochmal in die Augenklinik, da werde ich es nochmal erwähnen. Aber ich gehe davon aus, dass mir wieder gesagt wird dass der Ocularist die Ursache finden muss :D

Vielleicht schicke ich dem Ocularisten einfach mal die Bilder ... Ich überlege mir was :lol:
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Patient81
Beiträge: 247
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Patient81 »

@Olga

das ist ne sehr gute Idee mit den Bildern. Mach das auf alle Fälle.

Nur versuche möglichst gleiche Bilder zu machen, also die Entfernung der Kamera zum Auge, die Lichtverhältnisse etc.

Also quasi, dass man nicht sagen kann, dass es zwei unterschiedliche Fotos sind. Denn zum vergleichen braucht man solche Voraussetzungen. Weil auf deinen Fotos hier sind die Ansichten und Lichtverhältnisse schon anders eingestellt.
Und das macht schon was aus. Also vielleicht denkst du auch daran. Nicht dass die Ärzte das als Grund nehmen und dich mit deiner Frage wieder versetzen.

Drücke dir die Daumen :) :)
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

da hat unser Patient81 recht, ohne (möglichst) gleiche Lichtverhältnisse, Aufnahmeentfernung und -winkel, wird man sich eventuell darauf berufen, dass man ja
nicht Äpfel mit Birnen vergleichen kann :)

Die Unterschiede morgens und abends auf Deinen aktuellen Bildern sind schon krass und wenn Du das fototechnisch gut dokumentieren kannst, sollte sich auch der Ocularist mal zu einer Stellungnahme herablassen :mrgreen:
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Ich werde heute Abend und morgen früh ein neues Bild machen, mit gleichen Lichtverhältnissen und Abständen da habt Ihr schon recht :D

Dann bin ich gespannt was der Ocularist evtl dazu sagt :)

Danke euch! :mrgreen:
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

hab mir die Bilder noch einmal angeschaut, könnte es sein oder vielleicht sieht es ja auch nur so aus, dass man dort (Riesen)Papillen sehen kann ?

Es gibt nämlich die sogenannte Gigantopapilläre Bindehautentzündung, die zwar hauptsächlich Kontaktlinsenträger, aber auch Augenprothesenträger treffen kann.

https://www.alcon-pharma.de/patienten-s ... unktivitis

Bin ich durch einen Post im losteye-Forum darauf gestossen.
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Ich weiß nicht was man unter Riesenpapillen meint? :roll:
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Marcy
Beiträge: 192
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Marcy »

Hallo Olga,

hast du schon mal versucht, mit Salbe zu arbeiten? Also morgens Bepanthen-Augensalbe in die Augenhöhle (unter die Prothese). Vielleicht tritt die Reizung dann nicht oder nicht so stark auf.

Liebe Grüße
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Ich habe jetzt noch ungeöffnete Gel's "Vita Pos und Vidisic" gefunden :D

So wie ich gelesen habe, sind die auch gut für die Bindehaut ...

Jetzt versuche ich die mal und wenn ich keine Besserung feststelle, schicke ich am Montag die Bilder zum Ocularisten :)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

Riesenpapillen sind wohl warzenförmige Bindegewebsvermehrungen, am besten wohl hier beschrieben und mit Bild:

https://books.google.de/books?id=hOYeAw ... en&f=false

Wikipedia schreibt:
"Auf der oberen tarsalen Bindehaut des Auges lassen sich die namensgebenden Riesenpapillen („gigantopapillär“) beobachten, die an „pflastersteinartige“ Wucherungen erinnern. Daneben sammelt sich aufgrund einer vermehrten Sekretbildung gelblicher, fadenziehender Schleim im Auge an, ...."

Ich will Dir um Gottes Willen da nichts andichten, ich wollte nur versuchen zu helfen.
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Danke für den Hinweis, Udo.

Aber ich denke wenn es bei mir der Fall wäre, hätte der Ocularist oder Augenarzt dies schon erwähnt...
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Patient81
Beiträge: 247
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Patient81 »

Nabend, Olga. :)

Manchmal sehen auch Ärzte vielleicht vor lauter Bäumen den Wald nicht. Udo sein Hinweis finde ich insofern schon gut.

Natürlich hoffe ich, dass es bei dir nicht zutrifft. Das steht außer Frage :) :)

Schönen Abend euch allen

Patient81
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Guten Morgen,

Danke, ich behalte es im Hinterkopf :)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun die Bilder zum Ocularisten geschickt und habe eine Antwort bekommen :)

Der Ocularist hat sich die Bilder angeschaut und sieht, dass die Bindehaut nahezu reizfrei ist.
Es könnte sein, dass bei mir die Abheilungsphase länger dauert.
Mit einem Conformer wird der Zustand nicht verschlimmert, damit habe ich die Möglichkeit zu testen, ob die andere Anpassungsart, wie sie bei Kunststoffprothesen vorgenommen wird, mir weniger Probleme bereitet.

Somit steht es fest, ich werde es ausprobieren. Hoffentlich stimmt die KK zu ... Das ist meine Sorge, da ich schon 4 Glasaugen dieses Jahr hatte :D

Liebe Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Marcy
Beiträge: 192
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Marcy »

Hallo Olga,

das klingt ja gut, dass da nichts schlimmes ist.

Solange alles begründet werden kann, sollte die KK zustimmen. (Bei mir haben die auch mal gemeckert, weil ich die vierte Prothese im Jahr bekommen hab, aber mit Begründung vom Augenarzt war das dann auch kein Problem.)
In der Zeit nach der Enu sind die Abstände für neue Prothesen ja auch noch recht kurz, weshalb vier Prothesen nicht unbedingt ein Hinderungsgrund sein sollten.

Ich wünsche dir, dass du dann mit Konststoff besser zurechtkommst!

Liebe Grüße
Marcy
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Marcy,

meine Rezepte für eine neue Augenprothese waren immer begründet vom Augenarzt, 1x wegen Bruch und 1x wegen dem ständigen Drücken.

Jetzt schick ich das Rezept nächste Woche meinem Ocularisten und den Rest regeln die :)

Es wird ja erst mit einem Conformer getestet, ob es überhaupt besser wird ...
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Liebe Olga,

freut mich wirklich, das es keine allergische Bindehautproblematik ist sondern möglicherweise wirklich an der nicht optimalen Anpassung(smöglichkeit) der Glasprothese liegt.
Wenn ich Deine Probleme hätte, wäre es auch für mich die logische Konsequenz, es einmal mit einem Acrylauge zu versuchen.
Wünsche Dir die gleichen Erfolge, die Britt damit erreicht hat.

Wie lange musst / sollst Du den Conformer tragen ? Tage, Wochen, Tag und Nacht ?

Wenn bei losteye von Conformern gesprochen wird, so habe ich es jedenfalls verstanden, sind die eher dafür gedacht bis zur Anfertigung des Kunstauges, der Augenhöhle nach der Enukleation als Platzhalter zu dienen und werden etwas sechs Wochen lang getragen.

Ich denke mit der Begründung sollte Deine AÄ keine Probleme haben.

LG
Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Bits&Bytes hat geschrieben: Sa 29. Apr 2017, 00:58 Wie lange musst / sollst Du den Conformer tragen ? Tage, Wochen, Tag und Nacht ?
Das weiß ich leider noch nicht, der Ocularist infomiert mich über weitere Schritte :)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

So, ich habe heute mein Rezept zum Ocularisten abgeschickt!

Diese Informationen habe ich noch bekommen:

Wenn die Krankenkasse die Kosten übernimmt soll ich den Conformer ca. 3 Wochen tragen um festzustellen, ob ich mit dem Conformer weniger Probleme habe als mit der Glasprothese.
Wenn das der Fall ist, dann muss erneut ein Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse eingereicht werden und erst nach der Genehmigung kann man einen Termin für eine Kunststoffprothese machen.

Ich dachte eigentlich wenn man einmal eine Genehmigung für eine Kunststoffprothese erhalten hat, dass es dann ausreicht.
Aber man muss ja jedesmal einen Kostenvoranschlag einreichen :D

Jetzt bin ich gespannt, wielang es dauert bis die Krankenkasse es genehmigt oder ablehnt.

Liebe Grüße
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Marcy
Beiträge: 192
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Marcy »

Hallo Olga,

vielleicht braucht es zwei Kostenvoranschläge, weil ein Conformer hilfsmitteltechnisch was anderes als eine Prothese ist.

Liebe Grüße
Marcy
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo ihr Lieben :-)

Habe gerade einen Anruf bekommen von dem Prothetiker aus Stuttgart dass mein Antrag für ein Kunststoff Conformer genehmigt wurde.

Der Termin dafür ist am 23.06 :-)

Und ich habe die Info bekommen dass bei Kunststoff jedesmal ein Antrag gestellt werden muss...
Die Antragsbearbeitung ging recht zügig, das freut mich sehr :-)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

freut mich, dass Dein Versuch mit dem Acrylauge jetzt in Angriff genommen werden kann und hoffe, dass durch die exaktere Anpassungsmöglichkeit des Kunststoffs dann Deine Probleme (mit der Augenhöhle) in Zukunft der Vergangenheit angehören. ;)

Was ich aber nicht verstehe. So ein Conformer ist ja nichts anderes als eine Interimsprothese, die Du ja eine geraume Zeit tragen sollst. Ich glaube Du hast etwas von 6 Wochen gesagt ?
Ich habe es aber immer so verstanden, dass so ein Conformer was Augenfarbe, Adernzeichnung, etc. angeht, eben NICHT individuell auf Dich angepasst wird. Die Form natürlich schon, damit man ja testen kann, ob ein besserer Prothesensitz erreicht wird, der Dir dann künftig keine Probleme mehr macht.

Aber wenn der Conformer nun was Iris, etc. angeht eben nicht (genau) Deinem natürlichen Auge entspricht, wie sieht das denn dann aus :P

Du sollst das Teil ja dann sicher auch Tag und Nacht tragen ?

Mmmmh, ich kann mir keinen richtigen Reim darauf machen :roll:
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Marcy
Beiträge: 192
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Marcy »

Hi Udo,

aus Erfahrung kann ich sagen, dass es den meisten Menschen (die, die einen nicht täglich sehen) nicht auffällt, wenn das eine Auge eine etwas andere Farbe hat.

Der Conformer wird ja bei gesundem braunen Auge nicht blau sein.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Marcy,

danke für die Aufklärung, dann ist es ja nicht (ganz) so schlimm :mrgreen:

Vielleicht versucht Olga es ja trotzdem mit mal mit zwei verschiedenen Augenfarben, soll sehr interessant aussehen und grosses Erstaunen bei den Mitmenschen auslösen :o

Unsere Britt hier hatte ja so etwas mal von Natur aus. Glaube waren bei Ihr blau und braun :D
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Udo,

ja richtig, der Conformer ist eine durchsichtige Prothese also ohne Iris, Pupille etc...
Ich soll es 3 Wochen lang tragen um zu testen ob ich damit weniger Probleme habe!
Ich soll an dem Tag mit 3 Stunden einplanen :-)

Ich muss noch fragen ob ich dann wieder meine Glasprothese anziehen kann wenn ich in die Öffentlichkeit gehe ... Das wäre natürlich doof wenn nicht, aber ich denke dass wäre schon möglich, hoffe ich zumindest :-D

@Marcy, also mir hat die Sekräterin gesagt, die wäre durchsichtig :D
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 346
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Olga,

hab noch etwas gefunden:

Formen, Arten & Typen
Augenprothesen lassen sich in mehrere Formen unterteilen. Im Rahmen einer medizinischen Erstversorgung kommen zunächst Lochprothesen zur Anwendung. Dabei handelt es sich um Kollektionsaugen, die über ein Loch verfügen. Auf diese Weise wird die Zufuhr von Arzneimitteln erleichtert.
Eine weitere Variante stellen die sogenannten Conformer dar. Dies sind individuell hergestellte Prothesen ohne eine Iriszeichnung. Sie werden eingesetzt, um die Adnexe oder Orbita (Augenhöhle) zu rekonstruieren.

Quelle: http://symptomat.de/Augenprothese

Wenn Du den Conformer aber täglich nur etwa 3 Stunden tragen würdest, wie soll man beurteilen können, ob später wenn Du das Acrylauge 24 Stunden täglich drin hast, nicht doch wieder Probleme auftreten. mmmh :?:
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Da ich zurzeit nicht arbeite, bin ich die meiste Zeit zuhause ... D.h das Auge würde ich nur beim Einkaufen, weggehen etc eintauschen.
Also ich würde schon die meiste Zeit den Conformer drin haben :-)

Natürlich wenn ich bis dahin eine Arbeitsstelle habe, muss ich mal abklären wie das dann ist.
Es sind ja nur 3 Wochen :-D Notfalls trage ich ein Verband :-)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Marcy
Beiträge: 192
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Marcy »

Wahrscheinlich würde als "Sichtschutz" auch eine dunkle Sonnenbrille reichen. Finde ich zumindest unauffälliger als einen Verband.

Was die Conformer (aus Glas) betrifft: als ich von meinem Ocularisten einen bekommen hab, hatte ich durchsichtige und farbige "zur Auswahl". Gibt also offensichtlich beides (oder mein Ocularist hat eine bemerkenswerte Freizeitgestaltung ;-).)
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Ich denke im Büro mit einer Sonnenbrille, wäre etwas doof ... :)

Aber ich finde schon eine Lösung :)
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Sven17
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 12:13
Wohnort: Lauscha

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Sven17 »

Hallo,

das Thema Conformer wird hier recht intensiv diskutiert. Deshalb möchte ich hierzu mal etwas Erläutern.

Conformer sind Sonderanfertigungen aus Glas oder Kunststoff. Diese kommen bei postoperativer Versorgung oder als rekonstruktive Maßnahme in der Augenhöhle zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um Interimsprothesen sie unterscheiden sich in Illgschale (Symlepharonschale), einer doppelwandigen Lochprothese oder dem Conformer.
Illigschalen und Lochprothesen kommen postoperativ zum Einsatz und dienen als Platzhalter und Formgeber für die Augenhöhle. und verhindern Verwachsung der Binderhaut . Durch die Löcher werden Medikamente indiziert und die Sekrete von der Wundheilung können besser abfließen.

Mit einer Conformerbehandlung besteht die Möglichkeit die Augenhöhle in einem bestimmten Rahmen zu formen oder zu rekonstruieren. Dies kommt unter anderem dann zu Einsatz wenn der Sitz einer Prothese nicht mehr gewährleistet werden kann oder sich die Augenhöhle sehr stark verändert hat. Zum Beispiel wurde die Prothese aus welchen Gründen auch immer längere Zeit nicht getragen oder es wurden Operationen (Lidstraffung) durchgeführt...
Im Prinzip ist eine Conformerbehandlung nicht anderes wie eine ständige Vergrößerung der Prothese. Je nach Situation und Gegebenheiten wird ein individueller oder Standard Conformer in die Augenhöhle eingesetzt. In einem Abstand von 3-4 Wochen wird dieser dann immer etwas verändert und vergrößert bis sich die Augenhöhle der gewünschten Form angenähert hat. Der Conformer kann eine vollwertige Augenprothese sein aber auch nur aus transparenten Kunststoff bestehen. Es kommt hierbei unter anderem auf die Behandlungsdauer an.

Gruß
Sven
Olga1991
Beiträge: 399
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Sven,

vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung zum Conformer.

Ich bekomme aber erstmal diesen Kunststoff Conformer, weil irgendwie bei mir aus Glas keine richtige Form angepasst werden kann bzw ich mit der Glasanpassung einige unangenehme Probleme habe :)

Wenn der Kunststoff Conformer angenehmer für mich ist, dann wird nach 3 Wochen eine Kunststoffprothese angefertigt :)

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung, Sehkraft 30%
Ösi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Feuchtigkeit und Bindehaut

Beitrag von Ösi »

Hallo liebe Gemeinde,

Ich wollte noch einmal auf dieses Statement zurückkehren, da dies für mich innerlich ein Problem darstellt.
Olga1991 hat geschrieben: Mo 24. Apr 2017, 23:15 Hallo,

hier wollte ich mal zeigen wie meine Bindehaut am frühen morgen aussieht und am späten Abend...

Ich würde mal gerne wissen, ob Ihr es auch so empfindet wie ich dass meine Bindehaut am späten Abend etwas angeschwollen aussieht ?
Oder sieht die Bindehaut für euch normal aus?


morgens und abends.jpg

Ich hoffe solche Bilder sind gestattet und nicht erschreckend ... :lol:

Liebe Grüße
Vielleicht liegt das auch an meiner Geschichte, aber ich kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden in den Spiegel zu sehen und "nichts" zu sehen.

schönen Abend
Sieh nicht zurück - du kannst es nicht ändern, die Zukunft liegt vor dir - mach was draus
Antworten