Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Leben mit einem Glasauge, Probleme, Erfahrungen, Umgang, Pflege und Erlebnisse.
Antworten
Anna135
Beiträge: 108
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Anna135 »

Guten Abend,
wenn alles planmäßig läuft, findet Anfang des neuen Jahres die Eviszeration meines li. Auges statt, die Gründe dafür hab ich an anderer Stelle schon geschildert.
Nun mache ich mich hier im Forum über die verschiedensten Sachen schlau, sehr informativ und ich glaub ich hab mich schon theoretisch zumindest- gut informiert.
Nun ist aber eine Frage aufgetaucht, die mich nicht mehr loslässt: Kann sich das Prothesenauge unbemerkt verdrehen?? Ohne das man daran reibt oder ähnl. Das wäre eine schlimme Vorstellung, man würde es ja selber nicht merken?! Wie ist das in der Praxis, kann soetwas vorkommen?
Vielleicht eine blöde Frage, aber beschäftigt mich sehr.
Vielen Dank! Lg Anna
Charlotte
Beiträge: 432
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Charlotte »

Hallo Anna,

im Moment ist es ja wirklich total ruhig im Forum. Schade, dass sich noch niemand gemeldet hat!

Deine Sorge, dass sich die Prothese unbemerkt verdreht, ist zum Glück völlig unbegründet.
Wäre auch ziemlich gruselig :roll: :roll: :roll: .
Auch beim Reiben der Augen wird sie dir vermutlich eher rausfallen als sich verdrehen.
Ist allerdings auch doof, weil so einen Glasprothese auf hartem Boden schnell zerbricht.

Falls dich noch andere Sorgen plagen: nur zu - frag nach allem, was dir unklar ist!

Liebe Grüße
Charlotte
Anna135
Beiträge: 108
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Anna135 »

Hallo Charlotte,
Vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich sehr!
Schöne Vorweihnachtszeit und lg
Anna
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Winnie »

Anna135 hat geschrieben: Mo 6. Dez 2021, 17:19 Guten Abend,
wenn alles planmäßig läuft, findet Anfang des neuen Jahres die Eviszeration meines li. Auges statt, die Gründe dafür hab ich an anderer Stelle schon geschildert.
Nun mache ich mich hier im Forum über die verschiedensten Sachen schlau, sehr informativ und ich glaub ich hab mich schon theoretisch zumindest- gut informiert.
Nun ist aber eine Frage aufgetaucht, die mich nicht mehr loslässt: Kann sich das Prothesenauge unbemerkt verdrehen?? Ohne das man daran reibt oder ähnl. Das wäre eine schlimme Vorstellung, man würde es ja selber nicht merken?! Wie ist das in der Praxis, kann soetwas vorkommen?
Vielleicht eine blöde Frage, aber beschäftigt mich sehr.
Vielen Dank! Lg Anna
:lol: :lol: Doch - ist mir 1 x (in 2,5 Jahren) passiert und ich hab es nicht gemerkt ... Ganz wichtig ist eine gewisse zu lernende Selbstdisziplin, immer nur von außen nach innen zur Nase reiben ;-) Dann passiert nix. Auch haben wir ja alle Handys, ich hab zu Anfang immer mal die Selfie-Kamera genutzt, nur um zu gucken, ob es noch da ist und richtig sitzt. :lol:
Charlotte
Beiträge: 432
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Charlotte »

Hallo Winnie,

was bin ich froh, dass du dich immer wieder mal meldest - ich hab schon Sorge, dass das Forum ganz einschläft, wenn so gar keiner was sagt....
Ich kann jedem (auch den stillen Mitlesern) nur Mut machen auch mal einen Beitrag zu schreiben, damit das Forum am Leben bleibt!

So ein Verdrehen der Prothese, was du beschreibst, kann ich mir allenfalls in der Anfangszeit vorstellen, wenn das Ding noch nicht so richtig passt.
Ich könnte jetzt beim besten Willen in meinem Auge nichts verdrehen, auch versehentlich rausfallen geht gar nicht mehr, da kann ich noch so rumwischen.
Aber am Anfang saß meine Prothese tatsächlich auch sehr locker und landete schon mal beim Hoffegen im Dreckhaufen, weil ich nicht daran gedacht hatte, dass man immer nur zur Nase hin wischen darf ;) .

Liebe Grüße
Charlotte
Anna135
Beiträge: 108
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Anna135 »

Hallo Winnie, hallo Charlotte,
dann weiß ich, worauf ich achten muss! Als langjährige Kontaktlinsenträgerin bin ich es ohnehin gewohnt, nicht ins/zum Auge fassen oder Reiben wenn es juckt. Und stimmt, die Selfie- Kamera für unterwegs ist ja wirklich praktisch!
Danke und lg
Anna
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Winnie »

Anna135 hat geschrieben: Fr 17. Dez 2021, 07:15 Hallo Winnie, hallo Charlotte,
dann weiß ich, worauf ich achten muss! Als langjährige Kontaktlinsenträgerin bin ich es ohnehin gewohnt, nicht ins/zum Auge fassen oder Reiben wenn es juckt. Und stimmt, die Selfie- Kamera für unterwegs ist ja wirklich praktisch!
Danke und lg
Anna

Ei perfekt! Dann ist es für Dich ja quasi schon Gewohnheit!

@Charlotte: Ja - ich freu mich auch immer, Dich zu lesen und kann gar nicht verstehen, dass es derartig ruhig geworden ist. Gerade zu Anfang war ich so dermaßen froh um dieses Forum hier, dass man Neulinge auf keinen Fall alleine lassen sollte ... Die meisten Ärzte haben leider entweder keine Ahnung oder keine Zeit/Lust viel zu helfen.

Euch allen ein schönes Wochenende!
Franz
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Franz »

Ich hab in fast 65 Jahren mit einem Glasauge noch nie ein Erlebnis gehabt mit einem Verdrehen dessen.
Allerdings den Verlust meiner Kontaktlinse hatte ich schon öfter zu beklagen. Reiben lässt sich halt nicht immer vermeiden und so war kürzlich meine Kontaktlinse seitlich im Augapfel verschwunden und ich bekam sie nicht mehr raus. Meine Tochter hat mich dann in die Augenklinik gefahren. Dort hat die Ärztin festgestellt, dass sie gar nicht mehr im Auge ist. War schon ein komisches Gefühl. Meine Frau hat sie dann auf der Herrenkommode gefunden auf der ich normalerweise meine Kontaktlinse und mein Glausauge verwahre.
Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Winnie »

Franz hat geschrieben: Fr 2. Sep 2022, 18:10 Ich hab in fast 65 Jahren mit einem Glasauge noch nie ein Erlebnis gehabt mit einem Verdrehen dessen.
Allerdings den Verlust meiner Kontaktlinse hatte ich schon öfter zu beklagen. Reiben lässt sich halt nicht immer vermeiden und so war kürzlich meine Kontaktlinse seitlich im Augapfel verschwunden und ich bekam sie nicht mehr raus. Meine Tochter hat mich dann in die Augenklinik gefahren. Dort hat die Ärztin festgestellt, dass sie gar nicht mehr im Auge ist. War schon ein komisches Gefühl. Meine Frau hat sie dann auf der Herrenkommode gefunden auf der ich normalerweise meine Kontaktlinse und mein Glausauge verwahre.
:lol:

Besser so, als andersrum ;-)
Pechvogel
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Mär 2017, 23:21

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Pechvogel »

Meine Erfahrungen zum "verdrehen "

Anfangs hatte ich häufig Probleme
Da war der Sitz aber auch noch nicht perfekt, abhängig vom "Heilungsprozess "

Zusätzlich zum schlechten Sitz sind bei mir Ursachen wie

Auge verklebt, Prothese sollte wegen Alterung bald getauscht werden, Tränenfilm nicht optimal...

Aber auch ungünstige äußere krafteinwirkungen ;)

Gerne bei Albträumen oder dumm am Auge gerieben
, Kollisionen mit unbelebter oder belebter Materie
zb der Türrahmen der gestern noch wo anders war
Oder der wilde kleine Hund der mich sehr vermisst hatte

Meist bleiben die verdrehungen nicht unbemerkt
Da ich ja dann im Normalfall eine sehr schlecht sitzende Prothese
Mit entsprechender Problematik habe

Ein paar mal ist es mir wirklich nicht aufgefallen
Da habe ich es erst am komisch guckenden gegenüber bemerkt
Da hilft vermutlich nur gegenüber trösten und eine Prise Humor

Oder halt die Situation für sich selbst als normal erklären
Akanthamöbe
Beiträge: 97
Registriert: Fr 26. Aug 2022, 18:48

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von Akanthamöbe »

Hallo Pechvogel,
ich hatte es auch einmal, ich habe sie richtig eingesetzt und dann wurde ich darauf aufmerksam gemacht. Als ich sie rausnahm sah ich, dass sie exakt verkehrt herum saß. Sah natürlich nicht so toll aus. Jetzt gucke ich gar nicht mehr hin, ich hoffe, meine Lieben geben mir einen Wink, wenn es mal wieder passiert. Ich glaube auch, dass das Auge ein bisschen nach außen schielt. Wenn ich mich wieder emotional ein wenig gefangen habe in ein paar Wochen, frage ich mal vorsichtig nach.
suennefrau
Beiträge: 14
Registriert: Di 30. Apr 2024, 21:09

Re: Kann sich die Augenprothese unbemerkt verdehen???

Beitrag von suennefrau »

Also, ich hab das Glasauge seit ca 60 Jahren. Ohne, dass ich mal dort reibe oder ähnliches ist es mir noch nicht passiert. Ich hab das dann auch gleich gespürt. Sehr, sehr selten vorgekommen, weil ich dadurch automatisch vorsichtig geworden bin. Aber ich kann Deine Bedenken verstehen. Mach Dir nicht zu viel Sorgen, vieles spielt sich schnell und fast wie von alleine ein!
Antworten