Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Leben mit einem Glasauge, Probleme, Erfahrungen, Umgang, Pflege und Erlebnisse.
Antworten
Anna135
Beiträge: 63
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Beitrag von Anna135 »

Hallo!
Klingt jetzt blöd, aber wie ist das mit dem "neuen Aussehen"? Habt ihr euch schwer getan damit?
Mein linkes Auge wird in einigen Wochen entfernt. Es ist blind, schmerzt und ist kosmetisch entstellt und auffällig. Es kann eigentlich nur besser werden, trotzdem hab ich Angst vor der Veränderung.
Oder mache ich mir da zu viele Gedanken?
Danke. Lg


Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Beitrag von Winnie »

Anna135 hat geschrieben: Di 4. Jan 2022, 14:35 Hallo!
Klingt jetzt blöd, aber wie ist das mit dem "neuen Aussehen"? Habt ihr euch schwer getan damit?
Mein linkes Auge wird in einigen Wochen entfernt. Es ist blind, schmerzt und ist kosmetisch entstellt und auffällig. Es kann eigentlich nur besser werden, trotzdem hab ich Angst vor der Veränderung.
Oder mache ich mir da zu viele Gedanken?
Danke. Lg
Hallo Anna,

ich hätte es nie gedacht, aber an das neue Aussehen habe ich mich recht schnell gewöhnt. Jetzt (nach ca. 2,5 Jahren) vergesse ich es zu 100 %. Allerdings sah mein Auge vor der Entnahme auch echt gruselig aus, für mich konnte es nur besser werden :lol:

Mutmachende Grüße
Winnie


Anna135
Beiträge: 63
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 18:27

Re: Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Beitrag von Anna135 »

Hallo Winnie, danke für deine beruhigende Antwort. Obwohl ich schon lange Zeit auf die Op gewartet habe und positiv eingestellt bin, kommen nun doch Angst und Zweifel.
Ich melde mich wieder im Forum, wenn alles erledigt ist!
Danke und lg Anna


Winnie
Beiträge: 182
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Beitrag von Winnie »

Anna135 hat geschrieben: Di 18. Jan 2022, 11:30 Hallo Winnie, danke für deine beruhigende Antwort. Obwohl ich schon lange Zeit auf die Op gewartet habe und positiv eingestellt bin, kommen nun doch Angst und Zweifel.
Ich melde mich wieder im Forum, wenn alles erledigt ist!
Danke und lg Anna

Liebe Anna - das ist völlig normal!

Ich lag in der KH Vorbereitung und hab überlegt zu flüchten. :oops:
Jetzt bin ich so froh, es durchgezogen zu haben. Du bekommst nach der Verheilung (bis zu 1 Jahr!) ein super Aussehen und Dein "altes Leben" zurück.

Ich vermute auch, dass deshalb viele hier nicht mehr schreiben, denn irgendwann fühlt man sich nicht mehr "behindert".

Alles Liebe


Franz
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Aug 2022, 12:47

Re: Bald ans "neue Aussehen" gewöhnt?

Beitrag von Franz »

Es ist nicht einfach, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann.
Für mich als Kind mit 9 Jahren war das Aussehen zunächst eine abstrakte Sache. Erst im Umgang mit Freunden, Schulkollegen/innen, Verwandten- Bekanntenkreis, Kollegen/innen wurde es nach und nach zu einem Problem. Im Laufe der Jahre wandelte sich dies sogar ins absolut Positive, denn nicht mein Glasauge war mein Problem, sondern meine einseitige Starbrille, die mich zur Brillenschlange machte.
Mein Glausauge fällt vielen Leuten gar nicht auf. Nur ein gewisses Verhalten von mir lässt öfter die Frage aufkommen, warum ich das haben will, nämlich das sich links von mir möglichst niemand aufhalten soll. Ich erkläre dann offen was los ist und ernte dann häufig ungläubiges Erstaunen. Sag mal, du lügst mich jetzt an. Spinnst du, solche Scherze macht man nicht. Welches soll denn jetzt dein Glasauge sein.
Mir wurde bei der Enukleation eine Plombe eingesetzt. Mein Glasauge bewegt sich in gewissem Umfang mit. Ich trage meistens eine Kontaktlinse, die hat zwar + 15,75 Dptr, aber das fällt im Gegensatz zur Starbrille nicht auf.
Ich kann nur sagen, heute, mit meinen fast 74 Jahren ist das Aussehen kein Problem mehr.


Antworten